USA Roadtrip 2011: Las Vegas Edition

Auf unserer Route durch die USA Anfang diesen Jahres lag natürlich auch Las Vegas. Nach einigen Startschwirigkeiten im Cesars Palace buchten wir uns, dank Teymurs Verhandlungskünsten, im Plams ein. Aber nicht einfach in einem normalen Zimmer, nein! In einer Suite im 37 Stock des neusten Towers – Grandios! Der Ausblick aus dem Zimmer war atemberaubend.

Tags wie Nachts. Aber schaut selbst…

Was mich persönlich total enttäuschte war das „Welcome to Fabulous Las Vegas“ Schild. Ich dachte das wäre irgendwie direkt vorm Strip oder an einer markanten Stelle. Nein, es befindet sich direkt neben dem Flugfeld des Flughafens und es ist nicht möglich im Hintergrund die Skyline und die Hotels mit auf das Bild zu bekommen. So ging es mir an vielen Stellen in Vegas. Ich hab mir das aus den Szenen, die man aus dem TV kennt, alles anders vorgestellt. Teils war ich enttäuscht aber Alles in Allem habe ich eine tolle Stadt kennengelernt. Mehr als einen 3-5 Tage Aufenthalt würde ich allerdings nicht empfehlen, denn man hat doch recht schnell das Gefühl alles gesehen und ausreichend erlebt zu haben.

Viel kann ich euch aus Vegas nicht mehr erzählen. „What happens in Vegas, stays in Vegas“ 😉 Aber wir haben viele Hotels und Casinos besucht, sehr gut gegessen (mein Favorit: Hash House) waren auf einer Shooting-Range, haben gezockt und gerockt. Es war genial!

Las Vegas ist eine beeindruckende Stadt! Ich habe mir Vegas zwar total anders vorgestellt, aber was ich gesehen und kennen gelernt habe  lässt mich mit Sicherheit wieder kommen. Ich wurde mit Reizen überflutet und dennoch war der Reiz der Stadt nach den paar Tagen soweit abgeklungen das mir die Abreise nicht schwer fiel. Die Vorfreude auf Los Angeles spielte dabei sicher keine unwesentliche Rolle! 😉

Ich habe noch einiges an Bildmaterial in Petto. Dies war somit nicht der letzte Beitrag zu unserem Roadtrip von Houston nach Los Angeles. Mich würde interessieren wie ihr, solltet ihr schonmal in Las Vegas gewesen sein, die Stadt so erlebt habt. Konnte sie eure Erwartungen erfüllen oder sogar übertreffen? Oder wart ihr etwas enttäuscht?

10 Gedanken zu „USA Roadtrip 2011: Las Vegas Edition

  1. Schöne Bilder. War vor kurzem auch in Vegas und mir erging es mit dem „Welcom to …“ Schild nicht anders. War enttäuscht, dass es da so mitten auf der Straße und so weit außerhalb vom letzten Hotel liegt. Trotzdem eine atemberaubende Stadt. Hoffe du warst auf der Fremond Street 🙂

  2. Hi,

    sehr schicke Sachen dabei. Cool, dass du den Aufnahmen am Tag einen ähnlichen Look, wie den Hipstamatics verpasst hast. Da kommt die Hitze in der Wüstenstadt gut rüber…

    Grüßle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.