Mit Manfrotto in Venedig – Das Resumee

Ich war diese Woche mit Manfrotto zu den internationalen Filmfestspielen in Venedig. Wie es dazu kam könnt ihr hier nachlesen. Los ging die Reise am Sonntag. Von Stuttgart aus mit dem Flugzeug nach Venedig. nach einer 1 stündigen Bootsfahrt und einem Fußmarsch quer durch Venedig (wegen einer Regatta fuhren die Wasser-Busse nicht wie gewohnt) kam ich im Hotel Danieli an. Für den einen oder anderen vielleicht ein Begriff, für Normalsterbliche nicht erschwinglich, Luxus pur – WOW! 🙂 Am Abend wurden wir in der Lobby von Martha empfangen um unser Preisgeld und die Agenda für die folgenden Tage entgegen zu nehmen.

Am Abend des Anreisetages bin ich dann also mit dem französischem Gewinner Frederic durch die Straßen Venedigs gezogen. Hier hatte ich meine x100 zur Hand. Wir verabredeten uns auch gleich für den nächsten Tag, da das offizielle Programm erst spät am Abend an stand zogen wir auch am folgenden Tag durch das verregnete Venedig. Wir suchten nach aussergewöhnlichen Plätzen, fern ab vom total überfüllten, touristischen Venedig und so fanden wir ein „Hochregallager“ in einem kleinen Werftgelände und noch weitere schöne Plätze und Ansichten.

Abends stand dann das erste Event an: Zugang zum Pressebereich am roten Teppich. In Begleitung von Bill Frakes ging es also auf das Pressepodest. Leider hatte unsere Gruppe einen denkbar schlechten Slot erwischt und so bekamen wir nur einen Star zu Gesicht und der Spuk war nach 20 Minuten vorbei. Die Erfahrung allerdings war toll, wir reguliert das alles hier ist, wie wenig Zeit man für das alles hat. Interessant das zu sehen! Und ich war mir danach sicher, das ist sicher kein Job den ich machen wollte.


pictures by Yorick Photography

Vor und nach dem Event hatten wir ausreichend Zeit uns mit Bill Frakes und Marco Tortato zu unterhalten. Das war für mich das eigentliche Highlight! Da auch Bill Frakes bemerkte das wir am roten Teppich zu kurz kamen, arrangierte er kurzerhand eine Fototour durch Venedig für den nächsten Morgen.

So ging es also am 3. Tag morgens los mit Bill Frakes und Marco Tortato (lebte lange Zeit in Venedig) durch die Straßenzüge von Venedig. Inklusive Tipps der beiden und Orte, welche man als Tourist so wohl nicht finden würde. Eine tolle Erfahrung.

Nach einer kurzen Stärkung stand dann Nachmittags auch schon das zweite und größte Event des Venedig Aufenthaltes an. Die Pressekonferenz zum neuen Manfrotto-Manifest, inklusive Siegerehrung und anschließender Feier. Diesmal bekamen wir also Zugangspässe zum inneren Bereich der Filmfestspiele. zu dem Bereich, in welchem auch die Stars kursieren, hinter dem roten Teppich also. Leider war hier somit auch nur sehr beschränkt das Fotografieren erlaubt.  Wir hatten eine tolle Zeit, viele tolle Gespräche und Kontakte und ich sag euch, da kommt man sich vielleicht komisch vor wenn sich so eine Pressekonferenz um einen dreht… Es war wieder eine Erfahrung welche ich nicht missen möchte!

© by Manfrotto Imagine More

Und hier könnt ihr euch anschauen was Bill Frakes aus unseren Beiträgen gezaubert hat:

Leider kann ich das Video nicht einbetten, ihr müsst es euch also auf der Vimeo Seite anschauen. Einfach aufs Bild klicken…

behind the red carpet

Weiter ging es dann zu einer Filmpremiere welcher wir beiwohnen durften. Das stellt man sich alles so glamourös vor… ist es aber garnicht! 😛 Es ist ein einfacher Kinosaal an welchem der rote Teppich endet in diesem schaut man sich, zusammen mit den Schauspielern und Beteiligten des Filmes eben genau diesen Streifen an. Minutenlange standing ovations für die Stars inklusive. Da es sich bei dieser Premiere um einen italienischen Film handelte, waren mit die Stars leider nicht bekannt, aber dem Applaus zufolge mussten das wahre Ikonen gewesen sein. 😉

© by Kevin Thornhall

Im Anschluss zelebrierten wir Gewinner unseren Abend ausgiebig weiter auf dem Festival, in den Straßen von Venedig so wie der Hotelbar. 🙂

Ich durfte also nicht nur tolle Kontakte knüpfen und unvergessliche Erlebnisse und Erfahrungen machen, nein, ich durfte auch noch tolle neue Menschen kennenlernen und hoffe das wir noch lange im Kontakt bleiben werden!

You guys rock! 🙂

Ich möchte mich an dieser Stelle nochmals bei Manfrotto und der MSL Group für die tollen und unvergesslichen Tage bedanken. Danke an Martha für die Betreuung und das Arrangement! Danke an Bill Frakes für das tolle Video, die netten Gespräche und die exklusiven Tipps. Danke an Marco Tortato für die tolle Führung durch Venedig und deine Offenheit! Marco – you rock! 😉 Es war mir eine große Freude euch alle kennenzulernen!und ich hoffe wir können in Kontakt bleiben!

( English: At this point i want to thank Manfrotto and the MSL Group for the great and unforgettable days. Thanks to Martha for the support and all the arrangements! Thanks to Bill Frakes for the great movie you made, the nice talks we had and the exclusive tips. Thanks to Marco Tortato for that great tour through Venice and your candidness! Marco – you rock! 😉 I enjoyed to meet you guys a lot and i hope we can keep in touch some how! )

6 Gedanken zu „Mit Manfrotto in Venedig – Das Resumee

  1. Wow, danke für deinen Bericht und die Eindrücke.
    Ich finde es klasse, dass du da mitgemacht und auch gewonnen hast! So etwas vergisst man sicher nicht so schnell. 🙂

    Grüße,
    Scotty

  2. Kann mich Scotty nur anschließen. Tolle Fotos und ein schöner ausführlicher Beitrag 🙂
    Sehr geil das du’s gewonnen hast 😉
    Immer weiter so!

    Gruß Arne

  3. Pingback: Mein Highlight des Sommers 2011… | Thomas Reimann Photography | Digitale Fotografie und Bildbearbeitung aus Karlsruhe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.