Schneewanderung zur Hornisgrinde

Die letzte Zeit ist es bei mir nicht weit her mit der kreativen Arbeit. Das liegt zum einem an dem ganzen Planungs- und Organisations-Kram der erledigt werden will und zum anderen, dass mir die derzeitigen privaten Umstände die Kreativität nur so aussaugen.

Aus diesem Grund jeden Falls, bin ich diesen Sonntag mit Freunden zu einer Schneewanderung aufgebrochen. Nicht eine der Kategorie „Wir gehen gemütlich 2 Stunden im Schnee spazieren„, sondern eine der Kategorie „Wir machen 300 Höhenmeter auf unbefestigten, zugeschneiten Pfaden mit 4km/h“ – mir blieb also keine Zeit zum Grübeln! Perfekt um den Kopf frei zu bekommen. Natur, Schnee, der innere Schweinehund und Ehrgeiz.

hornisgrinde-0545hornisgrinde-0545-2

Natürlich war die Kamera dabei, diesmal die Canon Powershot S110**, leider war aber der Himmel total bedekt… war ja klar. Und dann fotografiert es sich im Schnee auch so toll… Daher war ich mir bei der Bearbeitung auch nicht so sicher und zeige euch jedes Bild in 2 Versionen. Farbe und Schwarz/Weiß und würde gerne wissen welches euch besser gefällt.

hornisgrinde-0564hornisgrinde-0564-2
hornisgrinde-0547hornisgrinde-0547-2
hornisgrinde-0566hornisgrinde-0566-2
hornisgrinde-0555hornisgrinde-0555-2

Die Bilder sind alle mit der Canon Powershot S110** entstanden, zu welcher bald ein Testbericht folgt.

** Amazon Afilliate Link – Ihr zahlt keinen Cent mehr, unterstützt aber den Blog

18 Gedanken zu „Schneewanderung zur Hornisgrinde

  1. Schneeflöckchen *sing
    Ach das weckt Erinnerungen!
    Das beste der Fotos ist für mich gleich das aller Erste.
    Die Bäume bilden so einen schönen Rahmen um den Schnee 🙂

    • Mit dem Kontrast hadere ich derzeit immer am längsten… Ich mag dieses Flaue im Moment sehr, drehe ich den Kontrast zu hoch, finde ich es zu langweilig. Ist jedes Mal ein schmaler Grad für mich irgendwie… Aber danke für’s Feedback!

    • Danke!
      Naja, wir hatten eben keine Schneeschuhe, das war es ja, was es so extrem anstrengend machte! 😀
      Aber bei so einem Schneegebiet wie auf deinen Bildern, da würde ich dann eher zu den Ski greifen anstatt zu wandern.

      Das Angebot hört sich aber verlockend an, für dieses Jahr sind einige Touren angedacht, da wäre Tirol doch eine tolle Gelegenheit!

      • Hi 🙂

        habs auch erst später gelesen..das das Wort „..schuh“ fehlt *g*
        Na dann sind 300hm schon sehr anstrengend! 🙂

        Das ist ein kleines Schigebiet, sind viele Tourengeher am weg.
        Ja du, wenn in Tirol bist melde dich! Gehst also viel Wandern im Sommer?

        • Also gerade dieses Jahr haben wir uns einiges vorgenommen, ja!
          Vor allem auch mehrtägige Hüttentouren und Klettersteige usw. Eventuell auch ein Kletterurlaub, denn eigentlich kletter ich derzeit sehr aktiv.

  2. Mir gefallen die farbigen auch alle besser. Das „Flaue“ finde ich auf unscharfen Bildern dann besser. Aber hier sind ja alle sehr scharf. Da würde ich dann auch zu mehr Kontrast greifen, damit durch das Licht mehr Akzente gesetzt werden, wie z.B. beim Vorletzten Bild.
    Also: schwarz weiß mit mehr Kontrast fände ich besser. Oder eben wenn du mehr Kontrast nicht so toll findest, bei den Landschaftsbildern bei Farbe bleiben.
    Hoffe es kommen noch mehr Bilder von der Tour?

  3. Danke euch für das Feedback. Ist ja dann doch sehr eindeutig bisher…
    Farbe vor s/w, wenn s/w dann mehr Kontraste. Dann werde ich das beim nächsten Mal mit einfließen lassen!

  4. So nu komm ich auch endlich mal dazu meinen Senf dazu zu geben 😀
    Persönlich finde ich das erste Bild in BW besser, alle anderen finde ich in Farbe etwas ansprechender 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.