Im Test… Lifeproof fre iPhone Case

Die Wintersaison steht vor der Tür, die ersten Skigebiete öffnen ihre Pforten. Den Sommer mit all den Aktivitäten dieses Jahr hat mein iPhone unbeschadet überlebt. Klettern, wandern, Kanu fahren auf der Moldau… da ich immer alles tracke oder unter anderem mit der Handykamera festhalte, hier und da mal GPS brauche oder online etwas nachschauen möchte, ist das iPhone immer dabei. Aber so richtig wohl war mir in vielen Situationen nicht und daher musste eine ordentliche Schutzhülle her.

lifeproof-fre-2144 lifeproof-fre-2147

Nach einigen Recherchen bin ich dann beim Lifeproof fre gelandet. Leider gibt es dieses ausgewiesen nur für das iPhone 5. Ich habe aber das neue iPhone 5s. Die Abmessungen sind ja komplett gleich geblieben aber an der Kamera hat sich etwas getan sowie am Blitz. Da ich über facebook und andere Kanäle leider keine Antwort von Lifeproof bekommen habe, musste ich mir selbst ein Urteil davon machen.

Eigenschaften

Warum ich schlussendlich zur Lifeproof fre** gegriffen habe? Sie erfüllt allerhand Spezifikationen. Nicht das ich da viel Wert drauf lege, der Vorteil bei Spezifikationen ist allerdings, dass es klare Bedingungen und Eckdaten gibt, die ein Produkt erfüllen muss und dies tut das fre Case. Es ist demnach staub-, wasser- und stoßfest und das sind genau die Anforderungen die ich an ein Case hatte.

lifeproof-fre-2160 lifeproof-fre-2164

Ein weiterer ausschlaggebender Vorteil gegenüber anderen Herstellern war, dass das fre nicht groß aufträgt und sehr leicht ist. Lifeproof gibt an, dass das Case bis 2 Meter für 60 Minuten unter Wasser dicht hält und fordert einen auf, dies auch direkt vor dem ersten Gebrauch zu testen. Man legt einfach ein Stück Papiertaschentuch in das Case, verschließt dieses und legt es beschwert ins Wasser. Und siehe da, es hält wie versprochen dicht. Vorteil nach diesem Test, man vertraut dem Case und auf die Dichtheit.

lifeproof-fre-2169Im Inneren ist das Case an allen wichtigen Stellen ausreichend gepolstert. Zum einen um eventuelle Stöße abzufangen und zum anderen das Handy vor Kratzern durch das Case selbst zu schützen. Alle Tasten, selbst der Lautlos-Schalter sind ebenfalls durch das Case zu bedienen.

Cooles Zusatzfeature, dem Case liegt ein Klinkekabel bei, welches man anstatt des Verschlusses am Kopfhörerausgang einschrauben kann. Ist man also im Besitz von wasserfesten Kopfhörern, kann man diese anschließen, ohne das das Case hierbei seinen Schutz aufgeben muss. Pro-Tipp: Selbst wenn die Kopfhörer nicht wasserfest sind, die kosten nicht die Welt, wenigstens ist das Handy safe!

lifeproof-fre-2156 lifeproof-fre-2157

…passt das iPhone 5s?

Japp es passt. Wunderbar sogar. Die Kamera und der Blitz werden durch das Case augenscheinlich nicht beeinträchtigt. Was natürlich nicht geht, der Fingerabdruck-Sensor – klar. Ansonsten kann man alle Tasten durch das Case einwandfrei bedienen. Das ist wichtig, da unter Wasser z.B. der Touchscreen nicht funktioniert (geht physikalisch einfach nicht). Schaltet man also die Kamerafunktion über Wasser ein, kann man unter Wasser mit den Lautstärken-Testen die Aufnahme starten.

lifeproof-fre-2152 lifeproof-fre-2149

Für die Speaker hat das Case Aussparungen an der Front. Allerdings lässt man die Musik laufen, ertönt diese gefühlt von der Rückseite des Cases. Nicht weiter schlimm, die Hülle wirkt in dem Moment sogar noch als Resonanzkörper. Klar ist der Sound etwas muffiger, aber hey… dafür dass das Handy in diesem Moment quasi „unkaputtbar“ ist, ist das vollkommen OK.

Resümee

lifeproof-fre-2154Ich bin vollends zufrieden mit dem Lifeproof fre**. Der erste Praxiseinsatz wird kommen und ich bin mir sicher, keine Angst mehr um mein iPhone haben zu müssen und kann es dennoch überall uneingeschränkt bedienen. Die Einschränkung mit dem Fingerabdruck-Sensor ist in solchen Umgebungen bestens verkraftbar. Das Case lässt sich leicht wieder entfernen, wird es nicht benötigt. Hat man es mehrere Tage im Einsatz, kann man das iPhone, dank einer kleinen Klappe, auch im Case laden. Zu diesem Zeitpunkt ist es dann aber nicht mehr dicht!

** Amazon Affiliate Link

7 Gedanken zu „Im Test… Lifeproof fre iPhone Case

    • Hi Martin,
      ja, ich finde das Case immer noch gut. Was hast du denn negatives gelesen, vielleicht kann ich deine Bedenken da etwas aus der Welt schaffen?
      Übrigens gibt es mittlerweile auch eine Version direkt für das 5s mit der auch der Fingerabdrucksensor funktionieren soll. Leider ist das aktuell noch nicht bestellbar, aber auf der US Seite schon zu sehen:
      http://www.lifeproof.com/de/iphone-5s-fre/

      • Hallo,

        bei Amazon gab es diverse negative Berichte (billige Ausführung, nicht wasserdicht, und schnell defekt) auch direkte Aussagen von Amazon, das da auch wohl einige Verkäufer mit billigen Kopien arbeiten / arbeiteten.

        Ich habe für mein iPad mini eine Hülle von http://www.andres-industries.de, teuer aber sehr gut und wasserdicht. Mit dem Ram-Mount auch am Rad zu gebrauchen.

        Von der Fa. hatte ich nur gutes gehört und bin auch sehr zufrieden. Das LifeProof wird original auch ni cht billig gehandelt, aber wenn es denn gut ist, ist das okay.

        Bei meinem 3GS hatte ich das Ottercase und das war auch schon gut und hat das Handy bei wirklichen Abstürzen gerettet.

        Wo hast Du denn das Case gekauft?

        Ich kaufe ungern mit dem Vorsatz, das, wenn es mir nicht gefällt, schicke ich es halt zurück.

        Gruß

        Martin

          • Beim nüüd hast du keine Folie überm Display, die schließen mit feinen Dichtungen direkt ans Display an, daher hast du eine noch bessere Haptik beim Bedienen. Ich muss aber sagen, dass die Folie des fre nicht stört und mir einfach wohler war, ein geschlossenes Case zu haben, klassisch mit Folie. Das nächste ist nämlich, dass ich das Case nur bei Bedarf ums iPhone mache und da sind die Dichtungen und feinen Lamellen eventuell anfällig. Klemmst du z.B. ein dickeres Haar mit der Dichtung ein, kann es sein, dass es genau da undicht wird. War mir alles zu abgefahren und hab da die konservativere Lösung bevorzugt.

        • Ja gut, für billige Kopien kann der Hersteller nichts und da ist es auch etwas fies, dass schlechte Bewertungen dann auf das Original durchschlagen.
          Ich hab meins daher direkt von LifeProof bezogen um auf Nummer sicher zu gehen, weil ich eben auch von den vielen Kopien gelesen hatte.

          Otter und Andres waren mir rein Optisch schon viel zu dick und teilweise war das Case alleine schon so schwer wie das iPhone selber. Ich wollte was wasserfestes für den Winterurlaub und Outdoor-Aktivitäten, Anforderung war, dass es dabei eben möglichst nicht auffällt und schmal bleibt. Daher sind bei mir alle Wünsche erfüllt!

  1. Ich habe mir nach deinem Testbericht auch das Case für mein iPhone geholt und ich bin immer noch ziemlich zufrieden damit. Danke daher für den tollen Artikel hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.