Ich bin dann mal weg…

Heute Abend geht der Flieger nach Lissabon und Ende nächster Woche geht’s wieder gen Heimat. Mit der Hoffnung (und der Wetterbericht lässt Gutes ahnen) noch etwas Sonne zu tanken, nicht ganz so kalte Temperaturen zu haben, Lissabon zu erkunden, es uns einfach gut gehen und die Seele baumeln zu lassen. Einfach abschalten! Und so bleiben Notebook, Handy und Kopf auch weitestgehend aus. Muss auch mal sein…

Hier geht es dann ab nächster Woche wieder weiter, Reisebericht folgt im Anschluss!

Das Resümee des Lumia 925 Test

Ich war nun also 14 Tage lang mit dem Nokia Lumia 925 unterwegs. Über meine ersten Schritte und Anfangsschwierigkeiten habe ich hier bereits berichtet. Nun ist die Testphase abgeschlossen und es ist Zeit für ein Resümee.

lumia925-2477

Usability

Nach all den Anfangshürden, welches sich natürlich mit der Zeit gelegt haben, waren es nur noch wenige Dinge, an die ich mich bis zuletzt nicht gewöhnen konnte. So waren es die oft verschiedenen Wege die einen an das selbe Ziel führen. So hat man die Facebook Nachrichten sowohl in der Nachrichten-Zentrale gesehen, als auch in der Facebook App. Die Nachrichten-Zentrale pushte sehr zuverlässig, zeigte aber nicht die Nachrichten an, welche man z.B. am PC geschrieben hatte. Hierzu musste man in die App wechseln. Neuigkeiten aus den verschiedenen Newsstreams (Facebook, Twitter, etc.) bekommt man in der „ICH“ Übersicht aber eben auch in den jeweiligen Apps. Das ist zwar alles gut gemeint und dient der Zentralisierung, aber durch das sehr schlichte und flach gehaltene Windows Phone Design, habe ich oft den Überblick verloren, woher die Informationen gerade kommen.

Im Grunde kann man das alles aber darauf zurückführen, dass Facebook und Co (noch) nicht komplett im System integriert sind. So kann man sich auch (noch) nicht wie vom iPhone gewohnt, in anderen Apps mit seinem Facebook Account via einem einzigen klick anmelden. Aber… das alles ins in Planung und soll in den kommenden Windows Phone Versionen stetig weiter integriert werden.

lumia925-2492So sieht man aber, dass Nokia sich wirklich richtig Mühe gegeben hat. Überall, wo man die Chance sah dem Ganzen etwas unter die Arme zu greifen, hat man dies auch getan. Die mit aktuellster Musik bestückte Nokia Music App z.B. welche komplett kostenlos ist und vom Umfang tatsächlich an Spotify heran kommt. Man kann Playlists und Künstler-Mix offline verfügbar machen. Oder die kostenlose Navi App HERE Maps, die zum „Lieferumfang“ gehört und einen sicher ans Ziel geleitet. Hier bekommt man wirklich einiges an die Hand, was sich sehen lassen kann.

Kamera

Die Kamera des Nokia Lumia 925 wird damit beworben, besser als die Konkurrenz mit schwierigen Lichtsituationen zurecht zu kommen. So soll sie ihre Stärken vor allem bei Dämmerung und im Dunklen ausspielen. Hierzu habe ich einfach ein paar 1:1 Vergleichsbilder mit dem iPhone 5s aufgenommen. Bildet euch am besten euer eigenes Urteil.

BoxFiles_13112513173503Foto 25.11.13 17 34 52

(Before: Nokia Lumia 925 – FullRes, After: iPhone 5s – FullRes)

BoxFiles_13112613183341Was ich positiv anmerken möchte, sind die Einstellungsmöglichkeiten die einem geboten sind. So kann man z.B. den ISO Wert, Weißabgleich oder die Belichtungszeit manuell einstellen und so das Ergebnis ganz bewusst beeinflussen. Aber nur wer mag, ansonsten verlässt man sich wie gewohnt auf die Automatik.

Hardware Design und Haptik

Die Handy Hardware selber muss sich definitiv nicht verstecken. Das Gerät liegt hochwertig in der Hand, die Verarbeitung ist top. Das Display ist an den Kanten sehr flach abfallend was mir gleich positiv aufgefallen ist. Das Gerät knarzt nicht und macht einen kompakten Eindruck. Allerdings ist das gewählte Format nichts für meine recht kleinen Hände. Ich hatte bei der Einhandbedienung so meine Probleme und bin hier das längliche, schmale Design des iPhone 5 gewohnt. Das ist aber wirklich nur eine Frage des Geschmacks.

lumia925-2501 lumia925-2480 lumia925-2487 lumia925-2472

Schade fand ich, dass das kabellose Laden nur mit einer extra Hülle funktioniert und nicht direkt im Gerät implementiert wurde. Die Hülle selbst wiederum ist ebenfalls sehr wertig und flach gestaltet worden und trägt nicht sonderlich auf, schützt dabei aber wie man es erwartet.

lumia925-2467 lumia925-2465

Der Akku hat mich in den ganzen zwei Wochen nie im Stich gelassen. Egal wie viel ich mit dem Handy gemacht habe, wie viele Push-Anstürme es auch waren. Einen kompletten Tag hat es immer durchgehalten oft wäre auch deutlich mehr drin gewesen. Hier habe ich mit dem iPhone schon des öfteren so meine Probleme gehabt. Fazit Akkulaufzeit: Top!

Abschließendes Resümee

Was soll ich sagen… Wunder habe ich nicht erwartet. Positiv überrascht wurde ich aber trotzdem. Ich hätte nicht gedacht, dass ich Windows mal loben würde. Aber was Nokia hier mit ihrem Windows Phone Lumia 925 raus gebracht haben, kann sich wirklich sehen lassen. Die Hardware in gewohnt hochwertiger Nokia-Qualität. Alles was mich zum Ende noch störte, ist auf das noch recht junge Betriebssystem zurückzuführen. Hier wird aber mit Hochdruck an stetiger Verbesserung und Erweiterungen gearbeitet. So ist für Version 8.1. die Mitteilungszentrale in Planung, gegen Ende meines Tests hat Instagram Wort gehalten und seine Windows Phone Version herausgebracht.

lumia925-2457

Als eingefleischter iPhone Fan konnte mich das Lumia 925 tatsächlich auf eine Weise überzeugen. Wer ein Smartphone sucht und den Überblickt bei den zig verschiedenen Android Versionen und Brandings verloren hat, wer nicht jede kleinste Kleinigkeit in den Eingeweiden des Systems konfigurieren möchte, ein iPhone aber nicht in Frage kommt, ist hier an der absolut richtigen Adresse.

Warten wir noch eine Weile ab, liefern die App Schmieden ihre Programme auch für Windows Phone nach und erweitert Microsoft weiterhin stetig den Funktionsumfang von Windows Phone, haben wir hier in naher Zukunft den dritten ernst zunehmenden Anwärter und Konkurrenten auf den Smartphone Thron. Ich habe wieder auf mein iPhone 5s gewechselt, bin aber froh, den Ausflug in die Lumia-Welt gemacht zu haben.

Tom goes Lissabon… finally!

Wie es im Leben so ist, da will man seit mehr als 2 Jahren endlich das erste Mal nach Portugal um wieder einen Punkt auf der ToVisit Liste abzuhaken und alle Anläufe scheitern aufs Kläglichste. Und dann, wenn man am wenigsten damit rechnet, tut sich eine Tür auf und alles geht ganz schnell.

Und so komme ich endlich Anfang Dezember nach Portugal. Um genau zu sein, Lissabon. Vielleicht nicht die optimalste Jahreszeit, aber sicher wärmer als hier und bestimmt auch Gelegenheiten etwas Sonne zu tanken. Auf jeden Fall aber perfekt um den Bann zu brechen, die Stadt zu erkunden und eine tolle Zeit zu haben.

nun brauch ich eure Hilfe! Ich brauch eure besten Tipps.

Wo muss man gewesen sein, was muss man gesehen haben, Geheimtipps, das beste Restaurant, die coolste Bar, das gediegenste Kaffee, der schnulzigste Sonnenuntergang, die tollste Aussicht, Dos and Don’ts. Jeder Tipp, Link und Hinweis ist willkommen.

Unser Hotel haben wir sehr zentral gewählt. 2 Gehminuten vom Rossio-Platz, 5 Fahrminuten vom Castelo Sao Jorge, direkt an der Innenstadt und inkl einer Roof-Top-Bar mit Ausblick über die Stadt. Wir haben uns im Hotel Mundial eingebucht.

Und ich möchte das auch gleich als Anlass nehmen, die Frage nach Tipps und Hinweisen in die Runde der fantastischen Reiseblogger – Yvonne (aka just travelous), Heike (aka Köln Format) und Camillo (aka worldtravlr) – zu stellen, denen ich Folge um mein Fernweh immer wieder aufs Neue zu schüren. Danke für eure Blogs!

Ich freu mich über jeden Tipp, Link oder Hinweis. Also ab damit in die Kommentare.

Die ersten Schritte… Nokia Lumia 925

Ich habe die Tage also mein Nokia Lumia 925 in Betrieb genommen. Im Vorfeld habe ich mir eine zweite SIM für meinen Vertrag bestellt, das stellte also kein Problem dar. Nun musste ich als erstes einen Windows Live Account erstellen (Vergleichbar mit der Apple ID beim iPhone), damit ich im Windows Phone Store an Software komme und mein Handy inkl Einstellungen und Daten in Microsofts Skydrive (Vergleichbar mit der icloud beim iPhone) gesichert werden kann. Nachdem ich das Handy also grundlegend eingerichtet hatte, habe ich angefangen meine Daten zu portieren und MustHave-Apps zu installieren.

Kontakte, Mail, Kalender

BoxFiles_13111213100902Mails waren kein Problem. Postfächer einrichten und fertig! Was ich allerdings am Anfang verwirrend fand, je Mailaccount hat man nun ein eigenes Icon. Die Postfächer sind also voneinander getrennt und müssen einzeln gecheckt werden. Muss man wissen. Zum anderen nutze ich eine meiner Mailadressen als Login für meinen Google-Account. Habe ich diesen also bereits angebunden, kann ich das eigentliche Postfach nicht mehr anbinden, da mir Windows Phone meldet, es gäbe schon einen Account mit dieser Mailadresse… Workaround war, mich im Google Account mit meinem Google-Benutzernamen anzumelden.

Kalender war auch kein Problem, da ich alles mit diversen Google-Kalendern gelöst habe (keinen iCloud-Kalender) und somit war die Anbindung schnell erledigt. Die Ansicht ist allerdings etwas suboptimal. In der Monatsansicht wird versucht die Termine tatsächlich textlich einzublenden – nicht sonderlich gut lesbar. In der Tagesansicht muss man scrollen um Termine ausfindig zu machen, man wird also nicht „hingeleitet“ und in Listenansichten verliere ich persönlich immer schnell die Übersicht. Aber wenn man fair ist, habe ich die gleichen Probleme auch im  iOS Kalender. Der glänzt auch nicht grad mit Übersichtlichkeit.

BoxFiles_13111213100917 BoxFiles_13111213100910 BoxFiles_13111213100925

Kontakte hingegen stellten mich kurz vor ein Problem. Diese habe ich in der iCloud gesichert. Die kann man allerdings am Windows-Phone nicht anbinden. Nach kurzer Recherche habe ich aber herausgefunden, dass es zum portieren der Kontakte eine App gibt. „Daten übertragen„. Diese solle auch mit dem iPhone funktionieren und sich die Daten via Bluetooth saugen. Ich war skeptisch, habe es ausprobiert und war sehr positiv überrascht, denn es funktionierte auf Anhieb!

BoxFiles_13111213100852 BoxFiles_13111213100831 BoxFiles_13111213100844

Systemintegration und Push-Mitteilungen

Facebook und Twitter sind auch im Windows Phone integriert. Allerdings folgt das alles einem etwas anderen Konzept, als ich das vom iPhone gewohnt war. So ist der Facebook Chat z.B. in der „SMS Zentrale“ mit integriert. Zwischen meinen SMS Verläufen, tauchen also meine Facebook Unterhaltungsverläufe mit auf. Ist eine nette Idee, verwirrt allerdings anfänglich, da die unterschiedlichen Dienste sich optisch erstmal nicht unterscheiden. Im Texteingabefeld ist vor dem Eingeben des eigenen Nachrichtentextes zu lesen ob es sich um eine SMS oder einen Facebook Chat handelt. Nach ein paar Tagen merkt man aber, dass es im Grunde keine Rolle spielt bzw man irgendwie doch merkt, was nun ein Chat und was ein SMS Verlauf ist.

Gleiches Konzept mit den Hinweisen auf News in den Timeline von Facebook, Twitter und Co. Diese werden unter der App/Zentrale „Ich“ zusammen gefasst und gebündelt dargestellt. In dieser kann man sich die gepushten Beiträge ansehen, liken, kommentieren, retweeten oder faven ohne auch nur einmal in die Facebook oder Twitter App wechseln zu müssen. Alles auf die Kategorien Benachrichtigungen (z.B. Timeline-News aus Facebook), Neuigkeiten (z.B. Eigene Facebook-Posts im Auge behalten und neue Tweets) und Versenden, hier kann man ein Update in die Netzwerke posten (einzeln oder alle aufeinmal), einchecken oder seinen Status ändern. Auch hier braucht es etwas Eingewöhnungszeit da man zu keinem Zeitpunkt die gewohnte Facebook- oder Twitteroberfläche sieht. Aber es funktioniert.

BoxFiles_13111313100445 BoxFiles_13111313100452 BoxFiles_13111313100505

Was mir sehr fehlt, ist eine Mitteilungszentrale. Wird man via Push benachrichtigt und entsperrt das Handy, kann man verpasste Push Hinweise nicht mehr einsehen. Diese verschwinden nämlich nach kurzer Zeit und so muss man dann die Kacheloberfläche absuchen, wo sich denn was getan hat. Hier habe ich aber erfahren, dass in der Windows Phone Version 8.1. Abhilfe geschaffen werden soll.

Design, Oberfläche und Bedienung

Ich muss gestehen, die Oberfläche von Windows Phone hat was. Das Kacheldesign macht was her, die Idee mit den 3 verschiedenen Größen und das manche Apps in der Kachel Inhalte anzeigen, ist eine coole Idee. Das man hier und da etwas länger sucht, wo sich gewisse Dinge befinden, das ist auch normal. Das Grundlegende Bedienkonzept (Zurück geht es mit der ← Taste, Verschiedene Oberflächen innerhalb einer App sind oben über die riesige Überschrift durch rechts und links wischen zu erreichen, etc.) geht auch langsam in Gewohnheit über. Generell ist das Betriebssystem und Handy relativ schnell. Bewegt man sich auf der Windows-Oberfläche, ist das swipen und wischen auch flüssig und angenehm. Alles ist sehr schön und angemessen animiert. Nicht zu viel und nicht zu wenig. Das gefällt! In den Apps hingegen sieht es teilweise etwas anders aus, dafür kann aber Nokia und Windows nichts.

BoxFiles_13111213105444Wo ich im Design allerdings noch Verbesserungspotential sehe… Man achtet sehr darauf, das alles Clean, Flat und Einheitlich ist. Das wirkt auch sehr stimmig und modern. Gefällt mir. Aber teilweise ist dieses Design so durchgängig, dass die Übersicht etwas leidet. z.B. in einem Whatsapp Gruppenchat mit 10 Teilnehmern, in welchem jeder Teilnehmer im einheitlichen Design dargestellt wird. Hier hat man Mühe den Überblick zu behalten. Würde man hier etwas Farbe zulassen, könnte es so einfach sein. Wie eben auch bei iOS und Android. Hier weiß ich allerdings nicht was vorgegeben ist und in wie weit die App-Entwickler eingreifen können. In der SMS Zentrale aber, sehen SMS und Facebook-Nachrichten ebenfalls identisch aus. Warum nicht zwei verschiedene Farben? Und so gibt es immer wieder mal Stellen im System und den einzelnen Apps, an welchen man das Design-Konzept vielleicht doch etwas überdenken müsste.

Nokia Lumia 925 Reset

Weil ich etwas unvorsichtig war, musste ich mein Lumia via Tastenkombination resetten. Da ich selber nicht auf Anhieb finden konnte, wie das funktioniert, hier die Lösung: Man muss die Leiser- und die Ein/Aus Taste für ca 10 Sekunden drücken. Anschließend vibriert das Lumia kurz und startet neu!

Resümee bisher nach 5 Tagen…

Ein tolles Handy, ein hübsches Betriebssystem und viele gute Ansätze und Ideen! Das die Eingewöhnung nicht leicht wird, das habe ich mir natürlich schon gedacht. Es ging aber dann doch schneller als erwartet. Viele anfängliche Probleme haben sich mit der Zeit gelegt. Hinzu kommt, dass man sich auf viele Ansätze und Konzepte einfach mal einlassen muss um zu sehen, dass es so eben auch funktionieren kann. Was man im Endeffekt bevorzugt, steht auf einem anderen Blatt. Aber gut… ich habe ja noch mehr als eine Woche vor mir und bin selbst gespannt, was das finale Resümee sein wird.

Mitstreiter

Ich bin nicht der Einzige, der sich auf dieses 14-tägige Experiment eingelassen hat. Auch Ben, Camillo und Maik sind dabei. Aber auch einige (für mich) neue Gesichter machen mit. So z.B. Malte und Axel. Interessiert euch das Thema also, schaut auch unbedingt bei den Kollegen vorbei!

UPDATE zu den getrennten Mail-Postfächern

Direkt nach der Veröffentlichung hat mich die betreuende Agentur zu dieser Aktion kontaktiert und meinen Unmut bezüglich der getrennten Postfächer ausgeräumt. Es gibt hier nämlich eine simple Lösung:

BoxFiles_13111413130650 BoxFiles_13111413130700 BoxFiles_13111413132329

Man geht dazu einfach in eines der Postfächer, unten auf die Einstellungen und betätigt den Punkt „Posteingänge verknüpfen“. Nun kann man auswählen welche Postfächer auf dem Lumia zusammen angezeigt werden sollen und wie dieses gemeinsame Postfach heißen soll. Ich bin zufrieden!

Danke für die schnelle und zuvorkommende Hilfe an dieser Stelle – so muss das sein!

Ich teste das Nokia Lumia 925

Ähhh… bitte was?!? Als unverbesserlicher iPhone Jünger? Ein Windows Phone?

Ja! Mein Bekanntenkreis hat es mittlerweile schon aufgegeben mit mir über iPhone-Alternativen zu diskutieren. Android kenne ich vom Diensthandy, find ich furchtbar. Für mich der Inbegriff, wie userfreundliche Smartphones nicht aussehen sollten. Jeder Hersteller backt seine eigenen Brötchen, bei den ganzen OS Versionen blicken nur noch die eingefleischten User durch. 3 Mio Einstellmöglichkeiten von denen man vorher gar nicht wusste, dass man sie braucht. Es gibt kein durchgängiges Design. Und so weiter, kennt ihr alles. Ne, danke!

Nokia-Lumia-925

Als ich die Mail zum Nokia Lumia 925 im Postfach sah und trotz meiner Warnung, ein unverbesserlicher und überzeugter iPhone-User zu sein, keine Bedenken bestanden, habe ich die Möglichkeit wahrgenommen, mir auch endlich mal ein eigenes Bild von einem Windows-Phone zu machen. Ich habe noch schnell gecheckt, wie es mit Apps wie Facebook (), Spotify (), Instagram (x) und Whatsapp () aussieht, bei meinen Selftracking Apps ala Moves und die komplette Nike+ Fuel Serie wusste ich bereits, dass diese nur iOS tauglich sind.  Aber für 2 Wochen (solange soll die Testphase nämlich gehen) werde ich mich arrangieren können. Und so soll es sein…

Lumia_Tom

Nokia macht derzeit sehr offensiv Werbung für seine aktuelle Lumia Serie. Ob das Lumia 1020 mit seiner 41 Megapixel Kamera oder eben das Lumia 925**, welches gerade bei schlechten Lichtverhältnissen punkten will. Einige Stimmen sagen, dass es Nokia sich mit seinem Lineup wieder in den Smartphone Markt zurück gebracht hat. Ich werde für 2 Wochen vom iPhone auf das Lumia 925** umsteigen und bin gespannt was die Windows Phone Welt von Nokia so zu bieten hat. Ich halte euch hier auf dem Laufenden.

Habt ihr Fragen, Anregungen oder etwas was ich testen soll? Seid ihr anderer Meinung oder fühlt ihr euch bestätigt? Habt ihr Tipps für mich oder wollt mich einfach auslachen… ab in die Kommentare!

** Amazon Affiliate Link

Halloween Photobooth 2013

Am 31 Oktober wird bekanntlich Halloween gefeiert und so haben auch wir uns den Spaß nicht nehmen lassen und eine Halloween Party geschmissen. Party? Photobooth! Genau! Und so war der Platz zwar leider nicht der Beste, aber wir haben das Beste daraus gemacht! Und weil es immer noch Partys ohne Photobooth gibt, will ich euch auch diesmal wieder zeigen, was ihr euch entgehen lasst.

Halloween2013-1622