shopping spree…

…unfassbar wie günstig hier alles ist! ó_Ò

Gestern Abend war ich gleich noch mal im „Whiskey a Go Go“. Vorweg waren wir noch asiatisch essen, weil wir wirklich mal was „anderes“ wollten. Diesmal zu einem Metal-Event. Dort habe ich eine Gruppe aus Australien kennen gelernt und wir sind gleich ins Gespräch gekommen und haben uns über unsere Reiserouten ausgetauscht. Unglaublich wie schnell man hier ins Gespräch kommt… Es war also wieder ein gelungener Abend im „Whiskey“! Kann den Laden nur jedem ans Herz legen.

Img_2023 Img_2024 Img_2025

Heute war nun Shopping angesagt. Wir sind ins Camarillo Outlet gefahren. Riiiieeeesengroß! Ich war schon in ein paar Malls hier in Amerika, aber die war wirklich der Abschuss. Jeder der schon in den Staaten in einem Outlet geshoppt hat, weiß wie günstig das hier alles ist. Und demnach habe ich mich auch für das kommende Jahr mit Klamotten eingedeckt und unverschämt wenig dafür bezahlt! Mir sind wirklich die Tränen gekommen wenn ich bedenke was wir für die selben Sachen bei uns in Deutschland zahlen müssen.

Img_2026 Img_2027 Img_2029

So, jetzt haben wir alle Einkäufe sortiert, sind kaputt aber happy! Heute Abend steht also was lockeres an.

I love Los Angeles…

…es ist einfach genial hier!

Nach unserer Ankunft sind wir Abends noch in die Saddle Ranch gegangen. In der Mitte steht ein Bullriding Automat, es läuft gute Musik oder live Sport, das Essen ist klasse… echt ein toller Laden und sehenswert! Das Bullriding wurde hier richtig zelebriert! 😀

Img_1940 Img_1938

Am nächsten Tag standen dann die „Grove Mall“ auf dem Plan, riesig angelegter Mall Komplex, toll zum einkaufen. Weiter gings dann nach Venice Beach. Und hier haben wir beide Sportskanonen uns doch tatsächlich Fahrräder ausgeliehen und sind den Strand entlang gefahren. Richtig schöne Beachcruiser.

Img_1964 Img_1950 Img_1951 Img_1956 Img_1960 Img_1961 Img_1963 Img_1966

Abends gings dann ins „Mells Diner“ essen, ins „Amoeba Music“ – ein unglaublich riesiger Plattenladen und in die Arclight Cinemas auf den Film „Battle:LA“ der an diesem Tag angelaufen ist. Der Film wurde im größten Saal vorgeführt… so dermaßen riesig – wow. Tolle Soundanlage, nie übergroße Leinwand… ein echtes Erlebnis.

Img_1971 Img_1972 Img_1973 Img_1974

Am nächsten Tag stand Santa Monica auf dem Plan. Als erstes ging es in die Einkaufsmeile von Santa Monica. Hier spielten alle 10 Meter andere Künstler ihre Musik… tolle Stimmung!
Anschließend weiter an den berühmten Santa Monica Pier! Auch das kann ich jedem nur empfehlen.

Img_1985 Img_1978 Img_1980 Img_1981 Img_1982 Img_1983 Img_1984

Als Abendprogramm stand die berühmte „Whiskey a Go Go“ Bar auf dem Plan. Hier war diesen Abend Live Musik angesagt. Und was soll ich sagen… genau mein Laden! Einfach perfekt! War dann natürlich auch ein toller Abend mit super Musik! 🙂

Img_1992 Img_1991 Img_1995 Img_1997

Heute Stand, nach dem Ausschlafen 😉 und ein paar Runden im Pool, ein Frühstück im „101 Coffee shop“ auf der Liste. Anschließend gings weiter zum Hollywood Blvd. Anders bekannt als Walk of Fame. Schon klasse… man kennt alles aus dem TV aber so in Live ist das dann doch noch mal was anderes. 🙂 Hinterher weiter zu den Universal Studios Hollywood, etwas shoppen.

Img_2005 Img_2004 Img_2002 Img_2003 Img_2006 Img_2007 Img_2010 Img_2011 Img_2012 Img_2014 Img_2015 Img_2018

Heute Abend gehts nach dem Essen wohl gleich nochmals ins „Whiskey a Go Go“ zu etwas Live Musik. 🙂

enjoying Las Vegas…

…isn’t that hard!

Nach dem wir uns gestärkt haben bin ich abends noch los auf einen Hotel-Marathon. Ich habe mir die interessantesten Hotels auf dem Strip angeschaut. Dazu gehörten das Luxor, Belagio, New York New York und das Mirage. Sehr beeindrucken, jedes für sich. Aber meine Highlights waren definitiv das Belagio und das Wynn!

Img_1845 Img_1851 Img_1853 Img_1854 Img_1857 Img_1862 Img_1867 Img_1868

Am nächsten Tag waren wir im B&C Camera Store. Schöner Laden, der Besitzer ist aus Pforzheim und so kamen wir sofort ins Gespräch! Kann den Laden jedem Empfehlen der in Las Vegas für seine Cam sucht. Vieles ist direkt vorhanden.

Img_1869

Anschließend ging es zum Pflichtbesuch am „Welcome to fabolous Las Vegas“ Sign! Is garnicht so beeindruckend wenn man davor steht… total ab vom Schuss, direkt am Flughafen, keine Skyline im Hintergrund. Aber gehört halt dazu 😉

Img_1874

…dann hieß es: Ab auf dem Stratosphere Tower! 😀 Ich habs mir natürlich nicht nehmen lassen alle drei Attraktionen mitzufahren! Am geilsten fand ich Insanity (das KArussel überm Abgrund) Der Hammer 🙂 Die Aussicht ist leider garnicht so berauschend wie man es erwartet… Aus unserem Hotelzimmer war diese wesentlich interessanter. Aber gut, muss man auch mal gesehen haben.

Img_1878 Img_1879 Img_1883 Img_1887

Nach dem wir dann Abends noch die Automaten im Wynn mit unserem Geld gefüttert haben sind wir wieder zurück in unser Hotel. Dort waren Abends dann zwei Live-Gigs mit richtig guter Mukke! Für mich der perfekte Abschluss in Vegas!

Img_1904 Img_1905 Img_1907
So… und am nächsten Tag ging es dann auch schon auf nach Los Angeles!

Wir sind gegen Mittag los gefahren. Unterwegs haben wir noch in Calico Ghost Town halt gemacht und uns diese Geisterstadt angeschaut. Schon abgefahren so mitten in der Wildnis. Anschließend noch auf nen Shake in ein stilechtes 50s Diner und weiter nach L.A.

Img_1920 Img_1915 Img_1921 Img_1924 Img_1925

Hier angekommen musste ich direkt nach dem Check In direkt in den Pool. Das wollte ich mir nicht entgehen lassen 😉

Img_1931 Img_1935 Img_1943 Img_1944

Anschließend gings noch los ins Nachtleben von L.A. Aber das erzähl ich dann im nächsten Post!

gambling and sight seeing…

…wir kommen ordentlich rum!

Gestern Abend waren wir natürlich noch auf dem Strip unterwegs!
Wir waren im Venecian, Palazzo und im MGM Grant. Natürlich haben wir uns nicht nur die Hotels angeschaut sondern auch etwas gezockt! Gewonnen habe ich nicht viel, ich war nach ner Zeit wieder bei 0, aber da ich nicht aufgehört habe, bin ich mit etwas Verlust gegangen, aber waren im Endeffekt nur 5 Dollar 🙂
Im MGM haben wir dann noch bei „PUCK“ gegessen, der hör in ziemlich vielen Hotels vertreten ist. Lecker war’s!

Image 0image 1image

Heute ginge dann wieder recht früh raus. Wir hatten einen Hubschrauberflug am Grand Canyon gebucht. Da das mit einer 2,5h Fahrt verbunden war, mussten wir um 9 losfahren!
Der Flug war einfach unvergesslich! Das Fliegen an sich… Herrlich! Und der Canyon, unglaublich groß und beeindruckend! Ich kann so einen Flug nur jedem empfehlen. Im Canyon sind wir gelandet, dort fuhren wir noch eine kleine Tour auf dem River und anschliessend flogen wir wieder zurück!

2image 3image 4image 5image

Auf der Rückfahrt sind wir an einem Grundstück vorbei gefahren auf dessen Hof lauter HotRods und Oldtimer standen. kurzerhand sind wir auf das Gelände gefahren und haben gefragt ob wir fotografieren dürfen… „go ahead“ war die Antwort. 🙂

6image 7image 8image 9image 10image

Anschließend noch ein kleines Shooting mit unserem Camaro vor toller Kulisse eingelegt…

11image 12image

…und dann ging es auch schon weiter Richtung Hoover Damm!
Sowas beeindruckend großes hab ich selten gesehen. Wenn man dazu noch bedenkt das der Damm um 1920 schon im Bau war… Wahnsinn! Das sind ein paar tolle Bilder geworden. muss man unbedingt gesehen haben wenn man in der Nähe ist.

13image 14image 15image 16image 17image 18image

Zum Abschluss sind wir, wieder in Vegas angekommen, zu In-n-Out Burger gegangen! Einfach nur Yummy! Nun ist mir auch klar warum jeder davon schwärmt. Ds r nicht unser letzter Stop hier. 🙂

19image 20image 21image 22image

Und wieder neigt sich ein gelungener Tag dem Ende zu…

Ein stetiges Auf und Ab…

…doch am Ende wird alles gut – sogar noch besser!

Der Plan war ja gestern nach dem letzten Blogpost, dass wir am Grand Canyon ankommen, dort ein Zimmer nehmen und nach einem Rundflug den Tag drauf weiter nach Vegas aufbrechen…

…naja, oben angekommen, nach dem wir ca 12 Meilen Schotterpiste durch die tiefste Wildnis (offizielle Zufahrt zum Skywalk) gefahren sind… Schon zu, keine Hotels, nur so „Schlafstätten“.
Ok, da es noch hell war, haben wir ein paar fantastische Aufnahmen gemacht…

Image

…und sind dann doch weiter nach Vegas um uns dort einzuquartieren. Für den Rundflug wollen wir dann nochmal hinfahren, is ja nicht weit.
Hier noch eine Video Message von Teymur.

Dort angekommen haben wir uns erstmal im Cesars Palace eingebucht. Nsch dem wir aber insgesamt 3 mal das Zimmer gewechselt haben und eins schlimmer als das letzte war, haben wir unser Geld zurück verlangt und sind letztendlich im Palms gelandet!
Und Teymur hat nen unschlagbaren Deal für ne Suite im neusten Tower im 36. Stock ausgehandelt und hat sich das nicht mehr nehmen lassen! 🙂 Der Hammer!

0image
1image
2image
3image
4image
Image

Heute spielt tritt hier z.B. Snoop Dog zum MTV Springbreak Event auf… Gut, nich mein Ding, aber hier geht was! 🙂

Das her ist unsere Suite: http://www.palms.com/rooms/palmsplace/1-bedroom-suite

Heute sind wir dann gleich Mittags auf Essensjagd gegangen und zu einem der besten Läden hier gefahren…  The Hash House! Geniales Essen und viiiiiieeeel! 🙂

0image
1image
0image
0image
0image
Frisch gestärkt ginge dann auf zum Harley Händler um ein bisschen zu shoppen und weiter zur Shooting Range! Ich habe mich für ne Desert Eagle und eine AR15 entschieden, Teymur nahm eine Glock 17, MP5 und ein M4. Schon etwas stumpf hier, aber muss man mal gemacht haben. War das Erlebnis auf jeden Fall wert.
5image
6image
7image
8image
9image
10image
Heute Abend gehts auf den Strip!
Teymur, der Vehandlungskünstler, macht gerade die Events für die nächsten Tage fest! 🙂

Unser 24 Stunden Rennen…

…naja, nicht ganz. 😉
Wir haben soeben die 24 Stunden Grenze überschritten. hä? wie?
Und zwar sind wir vor 24 Stunden in Houston aufgebrochen und seit dem nur mit kurzen Pausen, abwechselnd die nacht durch gefahren.
und zwar haben wir ganze 1300 Meilen (ca. 2100km!!) geschafft und sind somit heute Abend am Grand Canyon! 🙂

Image

Und trotz allem haben wir viel gesehen, tolle Straßen befahren, nen genialen Sonnenaufgang erlebt…
…hier ein paar Eindrücke:

0image

weiter durch die Wüste New Mexicos

1image 2image 3image 4image

Weiter durch Phoenix…

5image 6image 7image 8image 9image

und ab ab da die Interstate 10 und ab auf den Highway 93 durch die Valleys von Arizona. Einfach ein Traum! 🙂
(Hier muss ich irgendwann, unbedingt mit ner Harley durchfahren!!!!)

10image 11image 12image 13image 14image

Wir sind zwar beide platt und freuen uns auf ne Dusche und ein Bett, sind uns aber einig das das die beste Lösung war um diese Strecke hinter uns zu bringen! 🙂

PS: Beitrag vom 06.03. aufgrund von Internetproblemen etwas verspätet… heutiger Eintrag kommt nach 😉

Yeehaaawwww…

…auf zum Rodeo Festival!

In Housten findet im Moment das alljährige Rodeofestival statt! ganze 2 Wochen lang. Carnival, Foodmile, Schönheitswettbewerbe für Vieh, Rodeo und Live Musik. Wir wurden von Kai und seiner Frau im Hotel abgeholt und haben einen tollen Vormittag auf dem Fetivalgelände verbracht. (Danke an dieser Stelle dafür!)

Image 0image 1image 2image 3image
Da die Rodeos ansich leider erst Abends stattfinden, konnten wir uns dies nicht ansehen. Aber das Gelände, die Leute und die Ausstellungshalle alleine waren schon beeindruckend!Anschliessend gings dann noch die „best burgers in town“ essen.
Wirklich genial! 🙂

4image 5image
Ja, und zurück im Hotel machten wir uns auf den Weg von Housten nach Phoenix… und auf diesem Weg befinden wir uns auch noch…

6image

Wir haben nen genialen Sateliten-Radiosender gefunden… die ganze Zeit nur Rock! (Disturbed, Slipknot, Volbeat, Rammstein usw)
So lässts sich aushalten 🙂

7image