thomas-reimann.com im neuen Gewand

Es war Mai 2011 als ich mich endlich dazu entschloss meine Webseite auf Blogbetrieb umzustellen und als somit das bisherige Design von thomas-reimann.com online ging. Seither hat sich sehr viel getan… der Blog ist stetig gewachsen, die Beiträge wurden regelmäßiger, ich konnte viele Kontakte knüpfen und ich fing an mit Firmen zusammen zu arbeiten. Nicht zuletzt stiegen natürlich auch die Besucherzahlen immer weiter und ich möchte sagen, das ganze Vorhaben hier wurde immer professioneller und größer.

thomas-reimann.com old design

Seit langem störten mich immer mehr Dinge an meinem Design, das Header-Image z.B. war ursprünglich nur als Platzhalter gedacht und hat jetzt mehr als 1,5 Jahre gehalten, hier und da gab es Dinge, die ich gerne ändern wollte. Als ich mit der ToDo Liste fertig war, merkte ich… es muss ein neues und komplett überarbeitetes Design her. Also habe ich mich an die Arbeit gemacht.

Das Ganze sollte moderner, offener, cleaner und strukturierter werden. Viele Spielereien vielen dem Redesign zum Opfer. Ich bin kein gelernter Webdesigner, daher möchte man mir das ein oder andere verzeihen. Da ich mir allerdings auch keinen Designer/Programmierer leisten konnte, habe ich alles selber gemacht. Vom Coden über CSS bis hin zur Gestaltung. Das ganze zog sich im Endeffekt nun 2 Monate Und das Ergebnis seht ihr nun und ich hoffe es gefällt euch!

thomas-reimann_redesign

In den kommenden Tagen wird sich noch immer wieder etwas ändern, so muss ich nach und nach die alten Artikel auf das neue Design anpassen, hier und da werden sich sicher noch Fehler eingeschlichen haben welche ich korrigieren werde.

Ich würde mich sehr über eure Meinung, ein kurzes Feedback oder auch ein paar Anregungen freuen. Ich hoffe ich fühlt euch wohl mit dem neuen Design.

Danke an Alle die mir in der Zeit mit Rat und Tat zur Seite gestanden sind.

News und kleine Änderungen

Im Moment steckt wieder einiges in der Mache, aber leider gibt es zum jetzigen Zeitpunkt nicht viel was ich euch zeigen könnte…

So stehen einige Produkt-Reviews auf der ToDo Liste, Videos die in der Mache sind und ausstehende Shootings.

Dennoch habe ich die Zeit gefunden und etwas an der Seite verändert.

Mit technischer Unterstützung von Arne habe ich meine About Seite überarbeitet und meinem Equipment eine eigene Seite spendiert. So könnt ihr auf der Equipment-Seite nun die einzelnen Kategorien aufklappen und zu den diversen Dingen auch immer eine kurze Einschätzung/Meinung lesen.

Bei erneutem klick auf die Kategorie,
schließt diese sich wieder.

Hier gehts weiter zur Equipmentliste

Die About-Seite habe ich aktualisiert, da ich mittlerweile nicht mehr nur fotografiere sondern mehr den je Videos drehe und schneide, aber auch dieser Blog hier eine immer größere Rolle spielt, gibt es auch hier einiges neues zu lesen…

Schaut euch um, über Feedback würde ich mich freuen…

Alles Neu‘ bringt der Mai…

Ich habe in den letzten Wochen einen neuen Blog aufgesetzt. Diesen hier. Die letzte Zeit habe ich immer wieder Artikel für unseren lightGIANTS Blog geschrieben und habe allerdings noch Ideen die einfach nicht auf unseren Studio-Blog passen. Bei meiner bisherigen Portfolio-Seite war ich an flickr gebunden und konnte dadurch leider nicht wirklich bloggen. Dies hat mich bisher eben eingeschränkt daher nun die Umstellung auf WordPress. Ich möchte ein paar mehr Infos zu meinen Bildern mitteilen und auch hin und wieder Reviews zu meinem Equipment schreiben.

Meine Seiten haben sich die letzte Zeit immer weiter im Web verstreut, hier meine Bilder, da meine Reiseberichte, dort meine iPhone Bilder usw. Ich wollte aus diesem Grund unbedingt einen zentralen Punkt für meine wichtigsten Inhalte schaffen. Daher habe ich hier auch einen Bereich für meine Reisen eingerichtet. Hauptsächlich wird es sich hier aber um meine Bilder drehen.

Before/After Funktion

Was mir daher am wichtigsten war, euch einen Vergleich vom Ursprungsbild zum Finalen zeigen zu können. Hierzu habe ich ein neues „Before/After“ Script implementiert…

So werdet ihr also immer wieder Posts finden in welchen ich euch solch einen Vergleich zeigen möchte. Zur Funktion muss ich sicher nicht viel sagen. Ihr habt in der Mitte diesen Greifer welchen ihr mit der Maus hin- und herschieben könnt, ihr könnt die beiden Schaltflächen, links und rechts unter dem Bild betätigen oder – surft ihr den Blog auf z.B. einem iPad an – könnt ihr den Schieber durch klicken auf eine Stelle des Bildes verschieben. Hier könnt ihr gleich mal probieren…

Lange Rede, kurzer Sinn:

Willkommen auf meinem neuen Blog.
Ich hoffe ihr findet hier auch Inhalte die euch interessieren. Über Feedback freue ich mich immer, eure Kommentare sind daher gern gesehen. Habt ihr zu irgendetwas Fragen, keine falsche Scheu. Bei mir gibt es keine Geheimnisse wie ihr sicher wisst.

Tom

about

Mein Name ist Thomas Reimann aber die meisten nennen mich Tom.

thomas-reimann.com ist mein persönlicher Blog, der über die Jahre zum Spiegel meiner Interessen, Ansichten, Hobbys und dem Wandel dieser geworden ist. Dreh- und Angelpunkt sind die Fotografie, meine Reiselust mein Fable für die Musik und der damit verbundene Lifestyle.

Der Werdegang

me_kalymnos-1006481-2Angefangen hat alles zur Schulzeit mit Photoshop 5.0 ca. 1998, 2008 kaufte ich meine erste DSLR und schon Bald musste das Musikmachen der Fotografie weichen. Mai 2011 habe ich den Blog ins Leben gerufen und seither ist Alles ständig in Bewegung – so auch ich und damit dieser Blog.

Wo vor einer Weile noch jedes Bild eine mehrstündige Schönheitskur in Photoshop durchlaufen hat, ist heute die Raw-Entwicklung in Lightroom das Werkzeug meiner Wahl. Habe ich vor einem Jahr noch mein Pelicase, gefüllt mit 5D Mark III und einem beachtlichen Linsenpark zum Shooting gerollt, hänge ich mir heute meine M9 mit 35mm Linse um den Hals und ziehe los. Ich kenne also nicht nur eine Seite. Zur Studio- kam die Straßenfotografie, aus Konzerten wurden Reportagen. Geblieben ist meine Reiselust und die Reiseberichte, dafür musste das Videodrehen und -schneiden dem Sport in Form von Klettern, Bergsteigen, Laufen und Radfahren weichen.

Hierbei handelt es sich natürlich nur um eine Momentaufnahme. Ein Ankommen gibt es nicht. Und so denke ich, dass in 1-2 Jahren die Welt schon wieder ganz anders aussehen kann. Ich bin ständig auf der Suche, bin für Neues zu begeistern und probiere gerne aus.

Referenzen und Interviews

Im Interview mit dem Limmie Magazin – Ausgabe 05/12

„PROFESSIONAL PHOTOGRAPHER OF THE MONTH“

LIMMIE: You catch a light, sharpness, secrets, personality, mood, symbolic and movement in your work, what makes you love to do this..?

Ben Hammer schreibt in seiner Serie 36* – Bloss nichts über Blogs – Thomas Reimann:

 … Auf thomas-reimann.com stellt er wöchentlich in seiner Link-Candy Reihe ziemlich cooles Zeug vor. Ansonsten schreibt er über seine Arbeit als Fotograf und berichtet aus dem Studio der Lightgiants. Allein dafür lohnt es sich den Blog des Karlsruhers einmal zu besuchen.

Im Interview auf netzsieb.de

Heute freue ich mich Thomas Reimann hier im Netzsieb begrüßen zu dürfen. Vor geraumer Zeit bin ich auf seinen Fotografie-Blog aufmerksam geworden und hab das Ding auch gleich abonniert.