Canon Cool Stuff – Das Video zum Event

Wie schon hier versprochen, wurde der Tag in Hamburg in einem tollen Video zusammengefasst und das wollte ich euch nachliefern. Viel Spaß beim schauen…

Für die unter euch, welche es interessiert… das Video hier oben wurde komplett mit dern neuen Canon EOS 100D** aufgenommen.

** Amazon Affiliate Link

Zu Besuch bei WECHSELWILD

Da Ben und ich noch einen Tag in Hamburg drangehängt haben, haben wir den Tag genutzt und waren in St. Pauli zu Besuch in den Räumen des kleinen Startups WECHSELWILD. Edin Zekanovic – einer der beiden Gründer – empfing uns freudig in den Räumen des stylischen Mode-Startups.

wechselwild 1075 800x600 Zu Besuch bei WECHSELWILD wechselwild 1044 420x315 Zu Besuch bei WECHSELWILD wechselwild 1063 420x315 Zu Besuch bei WECHSELWILD wechselwild 1069 800x600 Zu Besuch bei WECHSELWILD

Wir bekamen nicht nur exklusive Einblicke hinter die Kulissen, eine Führung durch das derzeitige Produkt-Lineup sondern auch gleich noch einen Ausflug in die bevorstehende Zukunft der Marke. Neben den Caps mit denen alles anfing und den extrem hochwertigen Gürtelschnallen, welche es bereits seit einer Zeit im Angebot gibt, planen die beiden Gründer, Edin und Eule, eine Schmuckkollektion. So soll es bald einen Ring und eine Kette geben auf deren Prototypen wir schon mal einen Blick werfen konnten.

Momentan läuft hierzu eine Startnext Kampagne um das nötige Budget zu sichern, wollt ihr das ganze also etwas beschleunigen und Wechselwild unter die Arme greifen habt ihr dort die Möglichkeit.

wechselwild 1042 800x600 Zu Besuch bei WECHSELWILD

collectagram 278x183 Zu Besuch bei WECHSELWILDDas Konzept hinter den Wechselwild Produkten ist so simpel wie genial. Man kann die Motive auf den Produkten ganz einfach austauschen. Sowohl an der Gürtelschnalle, Cap als dann auch am Ring oder dem Kettenanhänger kann man zwischen schier unendlich vielen Inlays im Shop der Marke auswählen oder diese sogar selbst gestalten. Spannend fand ich die angestrebte Anbindung an unsere geliebten Instagram-Accounts namens Collectagram. Aus welchen man dann seine Bilder direkt auf die Cap oder den Gürtel beamen kann.

Edin ließ es sich natürlich nicht nehmen mich direkt mit einem neuen Gürtel auszustatten und da ich total angetan war vom Konzept der Marke, bin ich seither stolzer Träger eines stylischen “Reh” Gürtels in schwarz, bestückt mit ausreichend Wechselinlays!

IMG 0418 wechselwild hh 1200 thomas edit 420x280 Zu Besuch bei WECHSELWILD IMG 0416 wechselwild hh 1200 thomas 420x280 Zu Besuch bei WECHSELWILD

Nicht nur die Schnalle ist bis ins letzte Detail durchgestylt, auch der Gürtel selber hat eine dezente Applikation und besteht aus hochwertigstem, dicken Leder. Hier sollte man in diesem Leben keinen Ersatz mehr benötigen. Kann man sich nicht entscheiden, kann man kleine und große Schnalle so wie dicken und dünnen Gürtel ebenfalls nach belieben kombinieren. Perfekt!

Was mir Edin noch verraten hat, die derzeitigen Trucker-Caps bekommen bald Gesellschaft von den derzeit so beliebten Snapback-Kappen. Spätestens hier werde ich sicherlich meine nächste Bestellung aufgeben!

Habt ihr Bock bei Wechselwild zu bestellen? Hinterlasst mir ein Kommentar. Edin hat mir einige Gutscheine im Wert von 5,- und 10,- EUR für eure nächste Bestellung mitgegeben. Den ersten 6 ernsthaften Interessenten, sende ich einen Gutscheincode via Mail zu. (1x 10,- + 5x 5,- EUR)

wechselwild 1081 800x600 Zu Besuch bei WECHSELWILD

Danke an Edin und das gesamte Wechselwild Team für den tollen Besuch! Ich wünsche euch viel Erfolg für die Zukunft und macht weiter so. Wir hören uns!

Mit Canons Cool Stuff in Hamburg + ein paar Worte zur EOS 100D

Es war mal wieder soweit, Canon Deutschland lud ausgewählte Blogger nach Hamburg zu einem weiteren Event und so stand alles unter dem Motto “Cool Input, Hot Output”. Neben einigen neuen Geräten aus dem Canon Produktportfolio die es zu begutachten gab, und einem tollen Rahmenprogramm, war es auch die perfekte Möglichkeit alte Bekannte und neue Gesichter zu treffen.

CanonCoolStuff 1215 278x278 Mit Canons Cool Stuff in Hamburg + ein paar Worte zur EOS 100DEventlocation war das Indo Chine in Altona, direkt an der Elbe. Eine wirklich gelungenes Waterfront Restaurant & Bar. Stylish eingerichtet, voll mit Skulpturen aus dem alten Indochina, ein toller Außenbereich und das alles mit direktem Blick auf die Elbe und den Hafen.

Nach einem kurzen Meet & Greet wurden uns die neuen Produkte vorgestellt, darunter die EOS 700D** & 100D**, sowie natürlich die neue PowerShot N** (über die es hier bald mehr zu lesen gibt). Die Kameras konnten wir selbstverständlich den ganzen Tag ausgiebigst testen und für Fragen standen uns jeweils Produktspezialisten von Canon zur Seite.

Ein weiteres Highlight des Indo Chine ist seine Ice Bar in welcher wir Tomas Rodriguez bei einem Shooting über die Schulter schauen konnten. Danke an dieser Stelle an Tomas und sein Team, die sich ganz geduldig all unseren Fragen annahmen. Hier herrschten -8°C und die Wände waren komplett aus Eisskulpturen, ebenso die Bar und die Gläser in welchen uns der selbst gemachte Vodka in diversen Geschmacksrichtungen angeboten wurde. Wirklich eine coole Location, im wahrsten Sinne des Wortes.

CanonCoolStuff 0331 845x563 Mit Canons Cool Stuff in Hamburg + ein paar Worte zur EOS 100D CanonCoolStuff 0871 420x315 Mit Canons Cool Stuff in Hamburg + ein paar Worte zur EOS 100D CanonCoolStuff 0851 420x315 Mit Canons Cool Stuff in Hamburg + ein paar Worte zur EOS 100D CanonCoolStuff 0327 420x279 Mit Canons Cool Stuff in Hamburg + ein paar Worte zur EOS 100D CanonCoolStuff 0894 420x315 Mit Canons Cool Stuff in Hamburg + ein paar Worte zur EOS 100D

Nach unserem kleinen Fotowalk entlang des Elbufers, bei welchem wir noch einmal die Chance hatten die Powershot N und die 100D auf Herz und Nieren zu testen, ging es dann wieder ins Indo Chine um den Abend mit einem köstlichen 5 Gänge Menü und einigen ausgewählten Weinen und Cocktails ausklingen zu lassen.

Ein paar Worte zur Canon EOS 100D

Nach Angaben von Canon soll es die derzeit kleinste DSLR mit Wechselobjektiven auf dem Markt sein (mit Crop Sensor und normalen DSLR objektiven), sie ist also nichts für große Hände, aber vielleicht eben genau das richtige für den ein oder anderen. Definitiv aber ist sie eine gute Einsteiger-Kamera. Erstmals kann man die Bildstile und Effekte (wie Miniatur-Effekt, Vintage SW, Toy Camera und sowas) in Echtzeit im LiveView sehen. Eventuell führen eben genau diese Effekte Anfänger spielerisch an die Welt der manuellen Fotografie heran.

Beim LiveView ist mir ausserdem aufgefallen, das dieser gefühlt keinerlei Verzögerung hat. Eine Verzögerung bei meiner 5D Mark III ist mir zwar nie bewusst aufgefallen, nachdem ich dieses direkte Bild allerdings gesehen habe, war ich doch etwas verblüfft.

Sie ist ausserdem mit dem schon fast obligatorischen TouchScreen ausgestattet. Allerdings wurde aufgrund der Kompaktheit auf ein ausklappbares Display verzichtet. Dieses finden wir wiederum bei der 700D.

Als Zielgruppe sehe ich hier zum einen den unerfahrenen Einsteiger, der sicher von den eingebauten Effekten angetan sein wird und eventuell so gefallen an der Vertiefung in die Technik der Kamera finden könnte oder aber diejenigen die auf der Suche nach einer Zweitkamera im Crop-Bereich sind und die kleinen Abmessungen und die vielen Features zu schätzen wissen. Von der Qualität und Haptik hebt sie sich übrigens deutlich von der 1000D ab!

Apropos, wundert euch nicht über die bunt gemischten Bildstile der Fotos in diesem Artikel. Alle Bilder sind mit den Kameras des Abends entstanden und die Funktionen wollten natürlich ausgetestet werden, daher diese teils experimentellen Bildeffekte! icon wink Mit Canons Cool Stuff in Hamburg + ein paar Worte zur EOS 100D

CanonCoolStuff 0131 e1369059826548 278x278 Mit Canons Cool Stuff in Hamburg + ein paar Worte zur EOS 100D CanonCoolStuff 1224 278x278 Mit Canons Cool Stuff in Hamburg + ein paar Worte zur EOS 100D CanonCoolStuff 1229 278x278 Mit Canons Cool Stuff in Hamburg + ein paar Worte zur EOS 100D

Es war mir ein Vergnügen endlich Jan und Jens von ausfahrt.tv und Kim von Designlovr so wie Kai von heldth.com persönlich kennen zu lernen aber auch mal wieder ausführlich mit Robert Basic und Camillo zu plaudern!

Nach einem wirklich gelungenen Abend, haben Ben, Achim, Johanna und ich uns noch entschieden in das Hamburger Nachtleben an der Reeperbahn einzutauchen und haben die Nacht zum Tag gemacht. Danke, es war mir ein Fest mit euch und schreit nach einer Wiederholung!

CanonCoolStuff 1232 e1369057958926 420x315 Mit Canons Cool Stuff in Hamburg + ein paar Worte zur EOS 100D CanonCoolStuff 0924 420x315 Mit Canons Cool Stuff in Hamburg + ein paar Worte zur EOS 100D

Danke an dieser Stelle auch an das Team von Canon Deutschland und wildcard communications und speziell an Björn für die tolle Organisation. Es ist immer wieder ein Vergnügen mit euch!

Eindrücke der anderen Teilnehmer findet ihr hier:

Alle Bilder in diesem Post sind mit der PowerShot N und EOS 100D entstanden.
**Amazon Affiliate Links

Im Test… die Canon EOS M

EOS M Ben Im Test... die Canon EOS M

Danke an Ben Hammer für das Bereitstellen dieses Bildes.

Als Canon kürzlich in Hamburg zum “Hands-On” der EOS M einlud (ich habe berichtet), konnte ich mir ein Exemplar der neuen Lifestyle-Kamera sichern und dieses noch etwas genauer unter die Lupe nehmen. Und so möchte ich meine Gedanken zur  ersten “Mirrorless” aus dem Hause Canon nun mal zusammenfassen. Testcharts und Grafiken werdet ihr hier vergebens suchen, dafür gibt es genug Quellen. Vielmehr möchte ich meine Eindrücke und Erfahrungen mit euch teilen.

Das Konzept

Immer wieder fragte ich die Experten von Canon vor Ort, was denn die eigentliche Zielgruppe für diese Kamera sei und immer wieder bekam ich die selbe Aussage – Lifestyle. Gemeint sind, (natürlich plump mit meinen Worten gesagt,) stilbewusste Leute, die Wert auf gutaussehende und gestylte Produkte legen und sich nicht mit einer, mit Knöpfen und Funktionen überladenden Kamera beschäftigen wollen. Aus diesem Grund hat die EOS M z.B. ein Touchdisplay und nur die, von der IXUS Serie gewohnten, wenigen Knöpfe. Es gibt sie in verschiedenen Hochglanz-Farben und allerhand passendes Zubehör, welches gerade so in ist, wie z.B. eine Leder-Bereitschaftstasche im klassischen Leica Stil. Die Kamera wirkt auf jeden Fall sehr hochwertig und ist gut Verarbeitet, an dieser Stelle lässt Canon keine Zweifel das hier selbst auf das kleinste Detail geachtet wurde. Sie soll schick und stylisch aussehen und das ist gelungen.

EOS M ALL COLOURS CREATIVE 1 Im Test... die Canon EOS M

Funktionsumfang und Highlights

Im inneren der EOS M** steckt im Grunde eine vollwertige EOS 650D. Das ganze wurde verkleinert, aufgehübscht, der Spiegel wurde herausgenommen und fertig war die EOS M (klingt einfach, ist es aber nicht). Derzeit gibt es zwei Objektive, den Allrounder, das 18-55 F3.5-5.6** und das Pancake mit 22m F2.0**. Außerdem ein Adapter von EF-M auf EF/EF-S** mit welchem man die normalen Spiegelreflex-Ojektive auf die EOS M schnallen kann. Der Sensor ist exakt der selbe und hat bei aufgesetztem EF-M Adapter demnach auch einen Cropfaktor von x1,6. Man quält sich hier also nicht mit einem winzigen Micro Four/Thirds Sensor durch die Welt.

EOS M WHITE TOP w EF M 22mm STM 195x195 Im Test... die Canon EOS M  EOS M WHITE TOP w EF M 18 55mm IS STM 195x195 Im Test... die Canon EOS M  EOS M Adapter 195x195 Im Test... die Canon EOS M

Zum Lieferumfang gehört standardmäßig ein Speedlight 90EX**. (Protipp: dieser ist neben dem 580 EXII** im übrigen der einzige Blitz der ebenfalls als Master fungieren kann, z.B. auch auf einer 5D Mark III) Testen konnte ich außerdem den Speedlight 270EX II**  welcher sich im Gegensatz zum 90EX auch nach oben neigen lässt um indirektes Blitzen zu ermöglichen.

Die Bedienung via Touchscreen ist gewöhnungsbedürftig und bietet, wer hätte es gedacht, Vor- und Nachteile! Ein cooles Feature finde ich, das man den Fokuspunkt via Touch direkt im Live View verschieben kann, mit entsprechender Einstellung kann man so sogar via Touch auslösen. Schiebt man also den Fokuspunkt mit dem Finger über das Live View Bild, passt sich sogleich auch die Belichtungssimulation an und man sieht direkt, wie das fertige Bild aussehen wird. Allerdings kann man den Fokuspunkt und auch so manch andere Funktion leider auch nur ausschließlich via Touch verschieben, was hin und wieder ein Hindernis darstellt. Mit Handschuhen oder aufgesetzter Display-Lupe beim Videofilmen, steht man da also schnell vor einem Problem.

EOS M EVENT 1445 290x193 Im Test... die Canon EOS M     EOS M EVENT 1444 290x193 Im Test... die Canon EOS M

Auch nett ist das “flicken” durch die vorhandenen Bilder. Wie vom Smartphone gewohnt gelangt man hier mit einem Fingerwisch zum nächsten Bild, mit einem “Zwei-Finger-Pinch” kann man in Bilder hinein- oder herauszoomen usw. Das Ganze läuft allerdings nur nahezu flüssig wie ihr in obenstehendem Video sehen könnt.

EOS M WHITE FRT 290x217 Im Test... die Canon EOS M     EOS M WHITE BCK 290x217 Im Test... die Canon EOS M

Einen optischen Sucher, einen eingebauten Blitz sowie WiFi (WLAN) oder ein schwenkbares Display sucht man vergebens, dafür wurde der EOS M, neben dem Touchscreen, ein Fokuslicht spendiert, was mir sehr positiv auffiel und ich mir so in jeder Canon wünschen würde, auch z.B. bei der 5D Mark III.

Der AutoFokus

…bekommt einen eigenen Abschnitt, da die EOS M im Vorfeld wegen eben diesem so zerrissen wurde. Und ja, er ist langsam! Um so schlechter die Lichtverhältnisse um so langsamer wird er, daher wohl auch die tolle Fokusleuchte. Und ich will hier auch gar nichts beschönigen – es nervt! Ganz so dramatisch langsam, wie es oft dargestellt wird, ist er dann allerdings nicht. Und wenn er denn dann mal sitzt, dann sitzt er auch perfekt! Ich hatte ja z.B. auch schon eine x100, deren Autofokus noch wesentlich nerviger war, dennoch hat es die Kamera zum Kultstatus geschafft. Ob Canon hier noch mit einem Software-Update etwas nachbessern kann, das weiß ich nicht. Für wen dieser Umstand nun ein K.O. Kriterium ist oder ob man sich damit arrangieren kann, muss jeder selbst beurteilen. Bei meinen Streifzügen durch Hamburg ist mir das Problem zwar aufgefallen, hat mich beim Bilder machen aber nicht sonderlich eingeschränkt.

EOS M EVENT 1490 Im Test... die Canon EOS M

EOS M EVENT 0711 290x193 Im Test... die Canon EOS M     EOS M EVENT 1456 290x193 Im Test... die Canon EOS M

Alle Bilder in diesem Post (außer die Produktbilder) sind mit der EOS M entstanden. Mehr davon findet ihr außerdem in diesem Artikel über das EOS M Event in Hamburg.

Mein Resümee

Man merkt im Endeffekt doch, dass die EOS M nicht in erster Linie für den EOS Fotografen, welcher eine DSLR und einen großen Linsenpark zu Hause hat, gemacht wurde. Mit dem EF-M Adapter versucht man diese Zielgruppe zwar anzusprechen, aber durch die eher “verspielte” Bedienung und die wenigen Tasten, die diverse Funktionen eben nicht griffbereit halten, spricht diese Kamera leider nicht jeden von uns an.  Es geht hier ganz klar um ein Lifestyle-Produkt, welches eben weitaus mehr Features als eine Kompaktkamera bietet und vom Innenleben einer 650D eigentlich kaum Wünsche für den engagierten User offen lässt. Dies sieht man auch ganz klar am Preis, welcher, je nach Ausstattung, ab einem EVP von 849,- EUR (740,- Straßenpreis) beginnt.

EOS M EVENT 0737 Im Test... die Canon EOS M

Ich hatte sehr viel Spaß mit der EOS M und sehe ganz klar einen Markt für die Kamera. Aufgrund des Preises und den genannten Einschränkungen, kommt sie für mich allerdings nicht in Frage.

**Amazon Affiliate Links

Mit der Canon EOS M in Hamburg

Letzte Woche war ich ja in Hamburg. Warum eigentlich? Canon Deutschland lud eine bunt gemischte Gruppe von Bloggern nach Hamburg ins East Hotel um die neue Canon EOS M vorzustellen. Das Event stand unter dem Motto “Gifts from the  Kitchen” und so war ein schickes Programm für den Abend angesetzt. Nelson Müller kochte für uns in der hoteleigenen “Private Kitchen” ein 3 Gänge Menü vom feinsten und gewährt tiefe Einblicke hinter die Kulissen der Sterneküche.

IMG 0028 Mit der Canon EOS M in Hamburg

IMG 0018 195x195 Mit der Canon EOS M in Hamburg  IMG 0019 195x195 Mit der Canon EOS M in Hamburg  IMG 0020 195x195 Mit der Canon EOS M in Hamburg

EOS M EVENT 0021 Mit der Canon EOS M in Hamburg

Das Hamburger East Hotel ist wirklich eine sehenswerte Adresse. Hier hat sich Canon nicht lumpen lassen. Super stylish und um so passender für den Start der Blogger Relations und das EOS M Event. Und so bin ich am Montag mit dem Flieger von Stuttgart Richtung Hamburg aufgebrochen und konnte nach einer reibungslosen Anreise gegen Mittag im East Hotel einchecken.

IMG 0012 Mit der Canon EOS M in Hamburg

IMG 0003 195x195 Mit der Canon EOS M in Hamburg  IMG 0007 195x195 Mit der Canon EOS M in Hamburg  IMG 0008 195x195 Mit der Canon EOS M in Hamburg

Durch die Vielfalt an Bereichen, aus welchen die Blogger zusammengerufen wurden, war für jeden etwas dabei. So freuten sich die Kollegen aus der Food-Ecke besonders Nelson Müller über die Schulter schauen zu dürfen und sogar aktiv mitkochen zu können…

EOS M EVENT 1479 Mit der Canon EOS M in Hamburg

EOS M EVENT 1463 195x195 Mit der Canon EOS M in Hamburg  EOS M EVENT 0028 195x195 Mit der Canon EOS M in Hamburg  EOS M EVENT 1442 195x195 Mit der Canon EOS M in Hamburg

EOS M EVENT 1490 Mit der Canon EOS M in Hamburg

…die Technik-Fraktion konnte die Funktionen der EOS M ausführlich testen, für jede Frage stand der perfekte kompetente Ansprechpartner zur Seite! Und da die EOS M ein Lifestyle Produkt verkörpern soll, kamen auch die Interessen dieser Gruppe nicht zu kurz. Und so wurde bei feinstem Essen und Wein ausführlich gefachsimpelt und gechattet.

EOS M EVENT 1472 Mit der Canon EOS M in Hamburg

IMG 0015 195x195 Mit der Canon EOS M in Hamburg  EOS M EVENT 0001 195x195 Mit der Canon EOS M in Hamburg  IMG 0021 195x195 Mit der Canon EOS M in Hamburg

Und so freut es mich, neben den bekannten Gesichtern, vor allem auch wieder interessante neue Leute kennen gelernt zu haben. An dieser Stelle einen besonderen Gruß an Flo von “We like That”Robert von robertbasic.deAchim von Caschys Blog und Johannes von NewGadgets.de, es war mir ein Vergnügen! Und so erweiterten wir kurzerhand das endende Abendprogramm noch um einen ausführlichen Programmpunkt in der Hotel Bar.

EOS M EVENT 1493 Mit der Canon EOS M in Hamburg

EOS M EVENT 0753 195x195 Mit der Canon EOS M in Hamburg  EOS M EVENT 0757 195x195 Mit der Canon EOS M in Hamburg  EOS M EVENT 0754 195x195 Mit der Canon EOS M in Hamburg

Da wir den Dienstag bis zur Abreise komplett für uns hatten und Canon so nett war uns je eine EOS M zu weiteren Verfügung zu überlassen, zog ich mit Ben und Camillo, nach einem ausgiebigen Frühstück (bei manchen mehr oder weniger… icon razz Mit der Canon EOS M in Hamburg ) natürlich noch durch Hamburgs Straßen… Die Bilder in diesem Post, die nicht offensichtlich mit dem iPhone entstanden sind, wurden alle mit der EOS M gemacht! Ein ausführlicher Test der EOS M folgt in kürze.

EOS M EVENT 0737 Mit der Canon EOS M in Hamburg

EOS M EVENT 0725 195x195 Mit der Canon EOS M in Hamburg  EOS M EVENT 0734 195x195 Mit der Canon EOS M in Hamburg  EOS M EVENT 0726 195x195 Mit der Canon EOS M in Hamburg

EOS M EVENT 0717 Mit der Canon EOS M in Hamburg

EOS M EVENT 0700 195x195 Mit der Canon EOS M in Hamburg  EOS M EVENT 0703 195x195 Mit der Canon EOS M in Hamburg  EOS M EVENT 0695 195x195 Mit der Canon EOS M in Hamburg

Mein besonderer Dank geht an das komplette Team um Canon Deutschland und besonders an Björn! Es war ein tolles Event in einer grandiosen Lokation und zwei super Tage in Hamburg!

Hier findet ihr außerdem noch die Eindrücke der anderen Teilnehmer: