Horror / Rockabella Shooting und der Pixel King Pro TTL Trigger im Test

Mein Studio-Kollege Scott macht jedem Montag ein Shooting mit wechselnden Themen und dabei nimmt er jedes Mal einen anderen Fotografen mit. Letzten Montag war das Thema “Horror Movie” und ich war dabei, habe die Chance ergriffen und dabei gleich die neuen Pixel King Pro TTL Trigger** auf Herz und Nieren im Praxiseinsatz getestet. Wie sich herausstellen sollte, war das auch mein Glück…

Horror 9897 845x563 Horror / Rockabella Shooting und der Pixel King Pro TTL Trigger im Test

Mit Aline und Steve ging es in den Wald an eine Lichtung am See, wo wir die ersten Sets schießen wollten. Hier kam mir der Einsatz des King Pro Triggers direkt gelegen, denn alle paar Fotos veränderten wir den Standort und die Lichtsituation und so konnte ich mich perfekt auf die TTL Steuerung verlassen, kleine Korrekturen direkt am Trigger auf der Kamera vornehmen ohne jedes Mal zum Blitz laufen zu müssen. Die Übertragung der Einstellungen und des TTL Signals war hier zu jederzeit gegeben und hat mich nicht einmal im Stich gelassen. Blitzkompensierung, Übertragung der normalen TTL Signale (Brennweite, Belichtungszeit…) aber auch komplett manuelles Einstellen des Blitzes oder wechseln der Modis, alles kein Problem.

Horror 9831 845x563 Horror / Rockabella Shooting und der Pixel King Pro TTL Trigger im Test Horror 9826 420x279 Horror / Rockabella Shooting und der Pixel King Pro TTL Trigger im Test Horror 9886 420x279 Horror / Rockabella Shooting und der Pixel King Pro TTL Trigger im Test

Und so konnten wir recht schnell die Setups und Standorte wechseln, was sich nach kurzer Zeit als unser Glück herausstellte, denn es zog in unglaublicher Geschwindigkeit ein Gewitter inkl Wolkenbruch auf. Die Bilder im Kasten und zufrieden packten wir schnell unser Zeug zusammen und machten uns auf den Weg ins trockene Studio um noch ein paar Weitere Stups zu fotografieren.

Horror 0004 845x563 Horror / Rockabella Shooting und der Pixel King Pro TTL Trigger im Test Horror 9948 420x279 Horror / Rockabella Shooting und der Pixel King Pro TTL Trigger im Test Horror 0013 420x279 Horror / Rockabella Shooting und der Pixel King Pro TTL Trigger im Test Horror 0025 845x563 Horror / Rockabella Shooting und der Pixel King Pro TTL Trigger im Test

Auch hier setze ich nur die Aufsteckblitze mit dem King Pro TTL Trigger ein. Meinen 580 EX II triggerte ich als Master mit dem Pixel King, meinen 430 EX II ließ ich als Slave mitzünden. Steuern konnte ich alles wie vom 580 EX II auf der Kamera gewöhnt über das Menü des Pixel King Pro.

Horror 9892 845x563 Horror / Rockabella Shooting und der Pixel King Pro TTL Trigger im Test

Der Einsatz von den etwas schwächeren Systemblitzen gegenüber der Studioblitze erlaubte mir auch mit offener Blende und viel Tiefen(un)schärfe zu fotografieren.

Testurteil zu den Pixel King Pro TTL Triggern

Die Vorteile mit TTL zu fotografieren liegen auf der Hand. Man kann wesentlich schneller unterschiedliche Lichtsituationen herbeiführen, ohne alles komplett neu Einstellen zu müssen. Kann man nun also, wie mit dem Pixel King Pro, den Masterblitz auch noch entfesseln und sogar noch ohne jegliches Kabel weit von der Kamera entfernt bedienen, tuen sich gleich noch viel mehr Möglichkeiten bei einem Shooting auf.

KingPro1 420x315 Horror / Rockabella Shooting und der Pixel King Pro TTL Trigger im Test KingPro2 420x315 Horror / Rockabella Shooting und der Pixel King Pro TTL Trigger im Test

Ich besitze einen ST-E2 Trigger der ebenfalls die kabellose Übermittlung von TTL Daten zulässt, dieser hat aber lange nicht die Reichweite wie ein Funktrigger, ist Anfällig gegen Helligkeit (oft kommt das Signal nicht an wenn es zu hell ist) und bietet lange nicht diese umfangreichen Einstellmöglichkeiten wie der Pixel King. Wer also was ähnliches sucht und wesentlich mehr Reichweite haben möchte, ist hier gut bedient.

KingPro4 420x420 Horror / Rockabella Shooting und der Pixel King Pro TTL Trigger im Test KingPro5 420x420 Horror / Rockabella Shooting und der Pixel King Pro TTL Trigger im Test

Da ich nur einen Empfänger habe, konnte ich viele der Funktionen nicht wirklich austesten. z.B. das Gruppieren von Blitzen usw… aber da Canon-Blitze untereinander auch nach dem Master-Slave-Prinzip kommunizieren können, war ich hier dennoch nicht eingeschränkt. Es muss also nicht gleich ein Trigger für jeden Blitz sein, wenn man sich etwas Gedanken macht.

KingPro6 420x315 Horror / Rockabella Shooting und der Pixel King Pro TTL Trigger im Test KingPro8 420x315 Horror / Rockabella Shooting und der Pixel King Pro TTL Trigger im Test

Ich hätte nicht gedacht, dass das Ganze so zuverlässig und komfortabel funktioniert. Das tat es und von daher bin ich tatsächlich begeistert von den Triggern. Selbst Highspeed blitzen bei 1/2000 z.B. funktioniert via Funk! Die Trigger gibt es auch für Nikon, eine Review hierzu findet ihr beim Kollegen Akira. Den kompletten Funktionsumfang sieht man am besten in Pixels Introduction Video.

Ich bin wirklich angetan von den Triggern. Sie haben direkt einen festen Platz in meinem Fotokoffer gefunden und werden mich in Zukunft ständig begleiten! Getestet habe ich übrigens mit (m)einer Canon 5D Mark III, Canon 580 EX II und Canon 430 EX II.

Vielen Dank an Pixel für die Bereitstellung der Pixel King Pro TTL Trigger.

** Amazon Afilliate Link

Auftragsretusche… [before/after]

Heute möchte ich euch mal einen kleinen Einblick in eine meiner Retuschearbeiten geben. Fotograf war an dieser Stelle Teymur Madjderey welcher mir auch genehmigte hier ein paar Ausschnitte zu zeigen. Es ging bei meiner Arbeit um die Retusche dieser beiden Bilder von Nicole.

Nicole1 590x270 Auftragsretusche... [before/after]Nicole2 590x271 Auftragsretusche... [before/after]

Anforderung war, eine kleine Bauchretusche, da bedingt durch das Licht, unvorteilhafte Schatten entstanden sind, Augenringe sollten retuschiert werden und zum anderen eine leichte Beautyretusche. Anbei möchte ich euch nun ein paar Ausschnitte im Vorher-Nachher Vergleich zeigen.

Gesicht Pulli Before 590x436 Auftragsretusche... [before/after]Gesicht Pulli After 590x436 Auftragsretusche... [before/after]

Die kniffeligste Aufgabe stellten die Schatten am Bauch dar… kniffelig, so mag ich das! icon smile Auftragsretusche... [before/after]

Bauch Before 590x416 Auftragsretusche... [before/after]Bauch After 590x416 Auftragsretusche... [before/after]

Und zu guter letzt die Retusche der Augenringe.

Augenringe Before 590x391 Auftragsretusche... [before/after]Augenringe After 590x391 Auftragsretusche... [before/after]

Solltet ihr Fragen zu Techniken oder Ähnlichem haben, ab damit in die Kommentare!

Milk Splash!

compose IMG 4294 150x150 Milk Splash!Letzte Woche hatte ich spontan die Idee ein paar Splash-Bilder aufzunehmen. Nach einem kurzen Aufruf auf meiner Facebook Page, wer mir denn Gesellschaft leisten möchte habe ich mich Abends mit Arne im lightGIANTS Studio getroffen und wir machten uns ans Werk.

Ich fragte ein paar Tage zuvor ab welcher Verschlusszeit denn spritzende Flüssigkeiten auf Fotos “einfrieren” würden…

Hintergrund war folgender. Wassertropfen- oder Splash-Bilder werden normal mit einer Langzeitbelichtung aufgenommen, während der im richtigen Moment schnelle Systemblitze die Belichtung des Bildes vornehmen. Da ich allerdings mit Studioblitzen fotografieren wollte, war meine maximale Verschlusszeit bei 1/200 begrenzt.

Hier seht ihr nun die Ergebnisse. Alle Bilder sind aus mindestens 2 unterschiedlichen Splashes zusammen gesetzt damit diese etwas spektakulärer wirken.

compose IMG 4294 590x393 Milk Splash!

compose IMG 4273 290x193 Milk Splash!   compose IMG 4263 290x193 Milk Splash!

Hier noch ein Before/After Vergleich…

compose IMG 4284 2 590x393 Milk Splash!compose IMG 4284 590x393 Milk Splash!
Zusammenfassend lässt sich sagen, es funktioniert, allerdings müsste die Verschlusszeit wirklich schneller sein um beeindruckendere Ergebnisse zu erzielen. Ich werde das Thema bei Zeiten also nochmals mit entsprechend schnellen Systemblitzen angehen.

Habt ihr auch schon eiure Erfahrungen mit Bildern dieser Art gesammelt? Vor welchen Problemen standet ihr bzw. was war eure finale Lösung? Ich würde mich über ein paar Tipps freuen!

Zum WorldWide PhotoWalk nach Köln

Dieses Wochenende ruft Scott Kelby zum 4. Mal zum WorldWide PhotoWalk auf. Die Idee ist recht simpel. Am 1 und 2 Oktober finden weltweit, nachezu zeitgleich Photowalks statt. Diese kann man über die Webseite http://worldwidephotowalk.com/ registrieren und so noch weitere Teilnehmer gewinnen. Anschließend können die eigenen, bei diesem Walk entstandenen Bilder zu einem Contest einsenden und dabei einige tolle Preise gewinnen.

WWPW 590x331 Zum WorldWide PhotoWalk nach Köln

Ein guter Freund und Fotograf – Teymur Madjderey – veranstalltet wie jedes Jahr den Walk für Köln und hat uns zu diesem eingeladen. Da die karlsruher Ausgabe das letzte Mal leider nicht wirklich Anklang fand, fahren Markus und ich also über’s Wochenende nach Köln. Wir werden dort am (hoffentlich gut besuchten) Photowalk teilnehmen und den Rest des langen Wochenendes in Teymurs Studio, mit allerlei Fachgesimpel und Ideen für zukünftige Projekte verbringen. Ich freu mich!

Nehmt auch ihr an einem der Photowalks in eurer Stadt teil? Hier könnt ihr nachschauen ob ein Walk in eurer Nähe stattfindet… Bei 1108 angemeldeten Walks – recht wahrscheinlich! icon wink Zum WorldWide PhotoWalk nach Köln

Mit Manfrotto in Venedig – Das Resumee

Ich war diese Woche mit Manfrotto zu den internationalen Filmfestspielen in Venedig. Wie es dazu kam könnt ihr hier nachlesen. Los ging die Reise am Sonntag. Von Stuttgart aus mit dem Flugzeug nach Venedig. nach einer 1 stündigen Bootsfahrt und einem Fußmarsch quer durch Venedig (wegen einer Regatta fuhren die Wasser-Busse nicht wie gewohnt) kam ich im Hotel Danieli an. Für den einen oder anderen vielleicht ein Begriff, für Normalsterbliche nicht erschwinglich, Luxus pur – WOW! icon smile Mit Manfrotto in Venedig   Das Resumee Am Abend wurden wir in der Lobby von Martha empfangen um unser Preisgeld und die Agenda für die folgenden Tage entgegen zu nehmen.

IMG 2909 150x150 Mit Manfrotto in Venedig   Das ResumeeIMG 2894 150x150 Mit Manfrotto in Venedig   Das ResumeeIMG 2914 150x150 Mit Manfrotto in Venedig   Das ResumeeIMG 2906 150x150 Mit Manfrotto in Venedig   Das Resumee

IMG 3296 590x236 Mit Manfrotto in Venedig   Das Resumee

Am Abend des Anreisetages bin ich dann also mit dem französischem Gewinner Frederic durch die Straßen Venedigs gezogen. Hier hatte ich meine x100 zur Hand. Wir verabredeten uns auch gleich für den nächsten Tag, da das offizielle Programm erst spät am Abend an stand zogen wir auch am folgenden Tag durch das verregnete Venedig. Wir suchten nach aussergewöhnlichen Plätzen, fern ab vom total überfüllten, touristischen Venedig und so fanden wir ein “Hochregallager” in einem kleinen Werftgelände und noch weitere schöne Plätze und Ansichten.

IMG 3396 590x393 Mit Manfrotto in Venedig   Das Resumee

IMG 3359 150x150 Mit Manfrotto in Venedig   Das ResumeeIMG 3355 150x150 Mit Manfrotto in Venedig   Das ResumeeIMG 3348 150x150 Mit Manfrotto in Venedig   Das ResumeeIMG 3367 150x150 Mit Manfrotto in Venedig   Das Resumee

Abends stand dann das erste Event an: Zugang zum Pressebereich am roten Teppich. In Begleitung von Bill Frakes ging es also auf das Pressepodest. Weiterlesen

…aus dem Nähkästchen (Fuji x100, Holga und mehr)

Hallo Zusammen! Da ich im Moment echt unter Strom stehe und nicht möchte das hier auf dem Blog Stille herrscht, wollte ich einfach ein paar News und Aktuelles in die Runde schmeißen! Es tut sich viel zur Zeit, aber es gibt momentan nicht viel Vorzuzeigen. Die Zeit ist knapp und so steht viel Neues in den Startlöchern. So stay tuned…

Fuji x100 Zwischenstand

Foto 06.08.11 13 51 45 150x150 ...aus dem Nähkästchen (Fuji x100, Holga und mehr)Wie ihr wisst habe ich mir eine Fujifilm x100 zugelegt. Die Kamera begleitet mich so oft es geht. Nach wie vor bin ich begeistert und lerne die Cam von Mal zu Mal besser kennen. Eins kann ich jetzt schon unterschreiben, die x100 ist wirklich ein “ISO Monster”! Sehr rauscharm und wenn es rauscht wirkt es dennoch harmonisch und nicht störend. bis ISO 3200 kein Problem. Hier noch ein paar weitere Fotos, ein ausführlicher Bericht folgt nach längerem Testen…

Optima 590x391 ...aus dem Nähkästchen (Fuji x100, Holga und mehr) beats 150x150 ...aus dem Nähkästchen (Fuji x100, Holga und mehr)stephie 150x150 ...aus dem Nähkästchen (Fuji x100, Holga und mehr)jannis2 150x150 ...aus dem Nähkästchen (Fuji x100, Holga und mehr)tom 150x150 ...aus dem Nähkästchen (Fuji x100, Holga und mehr)

Größenvergleich  Fuji x100 vs Sony NEX-5

In meinem letzten Post zur x100 wurde ich nach einem Größenvergleich mit der x100 gefragt. Da ich meine Panasonic LX3 leider für längere Zeit verliehen habe, habe ich beim letzten Stammtisch ein paar schnelle Vergleichsbilder mit einer Sony NEX-5 samt Kit Objektiv aufgenommen. Hier noch ein Vergleich aus einer Foto-Zeitschrift.

Foto 10.08.11 20 20 56 e1313156169169 150x150 ...aus dem Nähkästchen (Fuji x100, Holga und mehr)Foto 10.08.11 20 19 42 150x150 ...aus dem Nähkästchen (Fuji x100, Holga und mehr)Foto 10.08.11 20 18 36 150x150 ...aus dem Nähkästchen (Fuji x100, Holga und mehr)Foto 10.08.11 20 18 01 150x150 ...aus dem Nähkästchen (Fuji x100, Holga und mehr)

Holga HL-C

Foto 11.08.11 19 59 56 150x150 ...aus dem Nähkästchen (Fuji x100, Holga und mehr)Das ich ein Fan des Retro-Bildstils bin, das merkt man sicher. Nach dem Artikel hier bei kwerfeldein.de habe ich kurzerhand zugeschlagen und mir spontan eine Holga HL-C Linse für meine Canon 5D mkII gekauft. Zum testen kam ich leider noch nicht wirklich. Aber die ersten Aufnahmen zeigten: Das Objektiv braucht viel Licht bzw einen sehr hohen ISO Wert. Die Schärfe der ersten Testaufnahmen haben mich aber echt verblüfft. Die Bilder haben, wie erwartet, ne sehr starke Vignette und der Stil erinnert tatsächlich an Holga Aufnahmen. Das perfekte “Shoot-from-the-Hip” Objektiv, denn fokussieren is nicht wirklich und einmal die korrekte Belichtungseinstellung gefunden kann man drauf los knipsen… icon smile ...aus dem Nähkästchen (Fuji x100, Holga und mehr) Abend- oder Nachtaufnahmen werden, durch die extrem  kleine Blende wohl nicht möglich sein, aber mal schauen wann und wie sie zum Einsatz kommt. Ich werde berichten…

Videodreh

Ansonsten stehen ein paar sehr interessante Video-Projekte vor der Tür. Hierzu kann ich im Moment leider noch nichts konkretes Veröffentlichen, aber in Zukunft wird es sich hier auch vermehrt um Videodreh, -equipment und -schnitt/-nachbearbeitung drehen! Ich freu mich drauf!

Facebook Fanpage

Dann nutze ich die Gelegenheit doch auch gleich noch um euch auf meine Facebook Fanpage aufmerksam zu machen.

Hier poste ich immer wieder interessante und foto-/videorelevante Links welche ich auf meinen Steifzügen durch das Netz so finde. Seien es inspirierende Bilder oder Portfolios, interessante “MakingOf” und “Behind the Scenes” Videos oder Kurrioses und Skurriles. Vorbeischauen und “liken” lohnt sich also, ich würde mich freuen! icon wink ...aus dem Nähkästchen (Fuji x100, Holga und mehr)

Soweit mal für heute…

Birds of Paradise @ lightGIANTS

Dieses Wochenende hatten wir im Studio unseren Friday Night Workshop mit dem Thema “Birds of Paradise”. Lisa Futterer hat uns mal wieder mit ihren Makeup-Künsten beehrt! Was immer wieder ein Garant für einmalige Bilder ist. Ein großes DANKE an dieser Stelle!

edit IMG 1969 after 393x590 Birds of Paradise @ lightGIANTS

Gemodelt haben Lisa, Nina und Luisa. Nicht nur das Makeup sondern auch die Haare wurden von Lisa gestyled und so hatten wir 3 einmalige Modelle vor der Kamera! Zu Hause angekommen wurden die Bilder sofort in Bridge geladen und nach der RAW Konvertierung ging es in Photoshop ans Werk.

edit IMG 1989 after 590x393 Birds of Paradise @ lightGIANTS

edit IMG 1919 after 393x590 Birds of Paradise @ lightGIANTS   edit IMG 1995 after 393x590 Birds of Paradise @ lightGIANTS

Und so saß ich an den 6 Bildern insgesamt mehr als 8 Stunden. Beschäftigt mit Retusche und Lichtmalerei! Wie ich finde Weiterlesen