Fuji Finepix x100 – ich hab’s getan!

Ja, seit ein paar Tagen bin ich nun stolzer Besitzer einer Fuji x100. Was soll ich sagen? Ich bin begeistert! Klar, man erwartet für den Preis schon einiges, aber dennoch wurden meine Erwartungen noch übertroffen. Nun bin ich gespannt wie sie sich so über die Zeit schlägt…

Meine Beweggründe:

Ich habe mich nach eeeeeewigem Hin und Her für die Fuji x100 entschieden weil ich neben meiner großen DSLR und meinem „Immer-Dabei“ iPhone ein Bindeglied suchte. Eine normale „Urlaubsknipse“ konnte sich bei mir schon seit Jahren nicht mehr durchsetzen. Bisher hatte ich an dieser Stelle eine Panasonic Lumix LX-3. Grundanforderung war es, alles manuell einstellen zu können. Allerdings verbrachte die Lumix die meiste Zeit zu Hause. Mein Traum von einer Leica M8 oder M9 scheiterte am Budget, und als dann die x100 auf den Markt kam und ich diverse Reviews gelesen habe (die imposanteste war hier die von Zack Arias) dachte ich – genau das was ich gesucht habe!

Mal abgesehen von den technischen Anforderungen und Features, unter anderem… Weiterlesen

Incase Ari Marcopoulos – Mein Eindruck

Endlich! Nach mehr als 3 Wochen war die lang ersehnte Benachrichtigung im Briefkasten, ich könne ein Paket aus den USA beim Zoll abholen. Die Tage zuvor habe ich mit dem aktualisieren der Tracking-Seite von US Postal Service verbracht. Nun ist sie endlich da. Eine der wohl am schwersten zu bekommenden Kamera-Taschen. Die Incase Ari Marcopoulos Camera Bag!

Vorgeschichte

Ständig auf der Suche nach DER Kameratasche war ich bislang eigentlich wunschlos glücklich mit meiner Crumpler Muffin Top 7500 (hier ein Vergleichsbild). Fürs Studio habe ich mein Pelicase um alles dabei zu haben, auf Tour kommt nur das Nötigste mit. Seit ich aber mein iPad habe, habe ich immer öfter die Möglichkeit vermisst dies in der Kameratasche zu transportieren. Es musste also eine weitere Tasche her. Da ich auf diesem Gebiet aber wirklich unausstehlich wählerisch bin und am Ende auch noch das Design stimmen soll, war das garnicht so leicht. Ich bin letztendlich auf die Incase Ari gestoßen. Perfekt. Fast…

…denn immer vergriffen, selbst beim Hersteller. Kommen mal wieder ein paar Exemplare auf den Markt sind diese normal in kürzester Zeit vergriffen. Nun war es aber endlich so weit, es sollte wieder eine Fuhre ausgelifert werden und ich war bei den Glücklichen dabei!

„Schluckfähigkeit“ / Features

Mir war bewusst das ich meine 5D nicht mit Batteriegriff UND aufgesetztem Objektiv hinein bekommen werde. Entweder/Oder. Weiterlesen

Wacom Intuos 4 M vs Bamboo – der Vergleich

Mittlerweile kann ich bei meinen Bildbearbeitungen nicht mehr auf ein Grafiktablet verzichten. Bisher habe ich dies alles mit einem Wacom Bamboo der zweiten Generation bewältigt. Durch den häufigen und intensiven Einsatz sah dies aber nach nun mehr fast 2 Jahren stark gebraucht aus und ich sehnte mich nach etwas mehr Komfort. Das Bamboo wählte ich damals, da es recht günstig war und ich noch nicht so recht wusste ob es sich in meinem Workflow gegen eine Maus durchsetzen kann. Nach langem Zögern habe ich mir nun letztendlich ein neues Wacom Intuos 4 M zugelegt.

Gleich nach dem auspacken ist mir natürlich nicht nur die größere Zeichenfläche aufgefallen, das gesamte Tablet hat eine wesentlich größere Grundfläche. Was ich zunächst als etwas übertrieben empfand, stellte sich aber sehr schnell als äußerst angenehm heraus. Durch die größere (inaktive Fläche rundum) ist die Handauflage auf dem Tablet um Welten angenehmer. Das zweite was mir direkt auffiel war der ergonomische und wesentlich schwerere Stift der dem Intuos 4 beilag. Ich hatte oft schmerzen in der Stift-Hand nach mehreren Stunden am Zeichenbrett. Zum einen weil der Bamboo-Stift nicht wirklich gut in der Hand lag und zum anderen, Weiterlesen

LED Video Light – der erste Eindruck

Die letzte Zeit beschäftige ich mich immer häufiger mit dem Videodreh und -schnitt. Bei unseren regelmäßigen „Friday-Night-Workshops“ im Studio nehme ich jedes mal ein kleines MakingOf auf – im Moment mit meinem iPhone, den Videoschnitt mache ich dann mit meinem iPad (dazu ein anderes Mal mehr…) – aber auch mit meiner 5D Mark II filme ich hin und wieder…

Immer häufiger ist mir bei schlechten Lichtverhältnissen aufgefallen: Hier muss Licht her!
Nach einigen Recherchen bin ich über einen Beitrag auf Calvins Blog auf eine günstige Variante aus China aufmerksam geworden. Bei einem Preis von ca. 30 EUR habe ich kurzerhand direkt in China bestellt und nach ein paar Wochen war sie auch endlich da.

Bestellt habe ich das Model Pro CN-126 LED.

Spezifikationen Weiterlesen

Canon 85mm F1.8 – Mein erster Eindruck

Vor zwei Wochen haben wir vom Flickr Klub Karlsruheeinen Photowalk durch Rastatt mit anschließendem Grillen veranstaltet. Ich habe die Gelegenheit genutzt um mir das Canon 85mm F1.8 mal etwas genauer anzuschauen. Mein Vorhaben für den Tag: People-Fotografie

img_0774-1img_0809-1

Ich zähle ja schon ein Canon 50mm F1.4 zu meiner Ausstattung, so war ich also gespannt wie sich das 85mm mit seiner längeren Brennweite und seiner offenen Blende von F1.8 schlägt. Gehört habe ich viel Gutes aber ich wollte mir auf jeden Fall einen eigenen Eindruck von der Linse machen. Hauptsächlich achtete ich darauf wie die Leistung bei offener Blende ist und sich die Komprimierung durch die zusätzlichen 35mm im Vergleich zum 50mm unterscheidet.

img_0826-1 img_0859-1 img_0854-1

Was mir direkt aufgefallen ist, durch die längere Brennweite hat man einen deutlich größeren Abstand zum Objekt als mit 50mm. Gerade bei der „Outdoor-People-Fotografie“ ist mir dies sehr positiv aufgefallen. Warum? Nun, Weiterlesen