Der letzte Tag… ein gelungener Abschluss!

Heute war unser letzter, voller Tag hier in New York! So haben wir noch die Dinge unternommen, für die wir in den letzten Tagen keine Zeit hatten, bzw was uns so gut gefallen hat, dass wir es wiederholen wollten. Angefangen mit einem erneutem Besuch bei B&H, ging es anschließend eine weiter Runde shoppen. Aber nur kurz… wirklich! 😉

Dann machten wir uns nochmals auf den Weg zum Guggenheim Museum. Heute sollte es offen haben, sagte man uns… und so war es auch! Unser New York Pass war leider schon abgelaufen und deshalb zahlten wir unser erstes und einziges Eintrittsgeld diesen Urlaub! In der Lobby machten wir erstmal Bilder, hier ist fotografieren noch erlaubt, anschließend musste ich meine Fototasche abgegeben und wir haben uns an den Aufstieg gemacht. Geniales Gebäude, perfekt um in aller Ruhe die ausgestellten Werke zu betrachten und auch der Bau selbst ist beeindruckend.

     

Danach sind wir ein weiteres Mal quer durch den Central Park gelaufen. Da heute der einzige Regentag unseres kompletten Aufenthalts war, haben wir somit die Regenpausen ausgenutzt und den Park genossen.

Weiter ging es dann mit einem Besuch bei White Castle… yummy!
.

Zurück im Hostel, frisch gemacht, und ab durch den Regen um ein letztes Mal mit Lin, Arnes Schwester, essen zu gehen und den Abend mit ein paar Drinks ausklingen zu lassen.

Morgen geht es also wieder Richtung Deutschland! Mit einem lachenden und einem weinenden Auge! Wir haben uns wirklich schon an die Stadt gewöhnt, haben überall ohne große Überlegungen hin gefunden, haben uns über die lahmen Touries beim laufen aufgeregt usw… Naja, jedenfalls können wir uns nicht vorwerfen, die Zeit nicht bestens ausgenutzt zu haben. Und wir freuen uns doch wieder auf zu Hause. Keine Kilometer langen Fußmärsche durch überfüllte Straßen mehr…

Miss Liberty, Ellis Island & NY Skyline at Night

Heute war wieder etwas Kultur angesagt und so sind wir nach dem Frühstück auf Richtung Battery Park, Lower Manhattan wo wir die nächste Fähre nach Liberty Island genommen haben. Auch hier war wieder der volle Sicherheits-Check angesagt, mit Metalldetektor und Taschen durchleuchten… Naja, kennen wir schon und so ging es auf zu Miss Liberty! Angekommen war das erste was wir bestaunten, die Aussicht auf die Skyline des Financial District von Manhattan! Das sieht man erstmal richtig die Ausmaße der Wolkenkratzer! Und natürlich die Freiheitsstatue. So groß ist die gar nicht… aber es ist definitiv beeindruckend mal so in echt davor zu stehen!

Weiter ging es dann nach Ellis Island. Hier befindet sich das Immigration Museum, das Museum zur Einwanderung in die Vereinigten Staaten. 1890 – 1956 wurden hier alle Personen, welche die Absicht hatten, in die vereinigten Staaten über New York zu immigrieren in Empfang genommen, durchgecheckt und beim Einwanderungsprozess begleitet. Auf jeden Fall kann man hier allerhand über die Entwicklung der Einwanderungsprozedur in die USA erfahren und so einige Kuriositäten bestaunen. Ein Besuch lohnt sich also auf jeden Fall!

Anschließend plagte uns der Hunger… und aufgrund des Kulturprogramms heute, ging es auf den Spuren von Harold und Kumar ab zu White Castle – zum erste mal White Castles Sliders (so heißen bei White Castle die typischen Mini-Burger die eine etwas matschigere Konsistens haben..) probieren! Und wir waren uns einig, super lecker und empfehlenswert! Wer also Burger-Fan ist und die Chance hat, unbedingt mal probieren! Mal was ganz anderes.., aber sau lecker!

Und zu guter Letzt sind wir dann noch mit dem Path Train rüber nach New Jersey’s Stadtteil Hoboken gefahren und haben am Pier die Skyline von Manhattan bei Nacht bestaunt! Ein unvergesslicher Anblick! Solltet ihr mal zu Besuch sein und 2 Stunden Zeit haben, die Fahrt kostet $4 (Hin- und Rückweg), lasst euch diese Anblick nicht entgehen!

Geschafft, glücklich und zufrieden, ging es dann wieder nach Hause. Und Morgen geht’s weiter! 🙂