Making of the Balloon Workshop @lightGIANTS

Auch im Februar war es mal wieder so weit, im lightGIANTS Studio war wieder Friday Night Workshop. Das Thema diesmal „Balloons“ (hier habe ich euch meine Bilder gezeigt). Daniel hat hierbei das Behind the Scenes Video gedreht und geschnitten und das möchten wir euch hier zeigen.

Mehr Infos zum Workshop und die Bilder der Teilnehmer findet ihr in kürze auf dem lightGIANTS Blog.

RetroGames meets lightGIANTS [before/after]

Der erste Workshop im ligthGIANTS Studio im neuen Jahr sollte gleich zeigen, dass dieses Jahr groß aufgefahren wird! Und so konnten wir mit freundlicher Unterstützung von RetroGames e.V. eine Arcade Kulisse verwirklichen! Missy von Naked Shame Clothing sorgte für die passende Garderobe und das Styling und zusammen mit unseren Models, Anja, Sunny und Simon, war das Aufgebot perfekt! So sorgten wir für die passende Lichtstimmung und unterstrichen damit die Kontraste. Aber seht selbst…


 

Und zu guter letzt möchte ich euch mal wieder einen Vorher/Nachher Vergleich zeigen…

Das MakingOf Video folgt! Hintergrund Informationen zur Lichtsetzung, so wie die Ergebnisse der anderen Teilnehmer werdet ihr in kürze auf dem lightGIANTS Blog finden.

lightGIANTS Grand Opening Video

Ende letzten Jahres haben wir das neue, größere lightGIANTS Studio eröffnet und zu diesem Anlass eine riesen Party geschmissen. Dank einiger Sponsoren wie Manfrotto, dm, Krolop & Gerst, Lens Loop und einigen mehr haben wir unter anderem ein Gewinnspiel für unsere Gäste veranstaltet. Ausserdem boten Color me bad einen kleinen Catwalk mit ihrer neusten Mode. Alles in allem war es ein grandioser und toller Tag/Abend und ich denke das könnt ihr an diesem Video auch sehen.

 

Werbespot für Fit-KA – Der Drehtag

Am Samstag den 24.09.2011 war es soweit! Die Planung stand, die Akkus waren geladen, das Wetter hätte nicht besser sein können und so konnte der Drehtag zum Werbespot für Fit-KA planmäßig stattfinden. Wir trafen um 10 Uhr Morgens am Drehort, das Beiertheimer Stadion hier in Karlsruhe, ein. Nach einer kurzen Durchsprache ging es daran das Equipment herzurichten und die Trainigsgeräte aufzubauen. Anschließend war dann auch schon Drehbeginn…

 Zum Videoinhalt möchte ich an dieser Stelle noch nicht all zu viel verraten, allerdings ein paar Worte zum Drehtag. Das Endergebniss werdet ihr hier an dieser Stelle natürlich präsentiert bekommen.

   

Gegen 11 Uhr fingen wir mit den ersten Einstellungen an. Moritz hatte eine Aufstellung der Übungen welche ins Video sollten und den dazugehörigen Namen der Personen, welche diese ausführen sollten. Diese Planung erwieß sich als perfekt, denn so wussten wir immer, je nach anwesenden Personen, welche Einstellungen wir drehen konnten und mussten. Wir konnten den Tag so sehr effektiv ausnutzen. Da wir das Stadion auch nur an diesem einen Tag für uns hatten, musste am Abend also alles im Kasten sein. Wir hatten keinen zweiten Versuch. Ensprechend vollgepackt war die Zeit auch.

Später am Tag  kam dann noch ein Highlight! Eine Arbeitsbühne, für die etwas ausgefalleneren Einstellungen! 🙂 Da das auch für uns beide (Daniel und mich) eine Premiere war, fanden wir das besonders spannend. Schon abgefahren was sich einem so für Möglichkeiten bieten. Vielen Dank an dieser Stelle nochmals an Jürgen Bannwarth von der Firma Butsch&Meier für das Bereitstellen und das geduldige Bedienen der Arbeitsbühne!

Damit ihr eine Vorstellung vom Dreh bekommt, hier ein kleiner Trailer:

Hatten wir Anfangs noch Bedenken das eventuell zu wenig „Darsteller“ erscheinen würden, waren wir am Ende des Tages verblüfft wie viele doch im Endeffekt da waren und wirklich bemerkenswert geduldig warteten, um ihre Rolle an diesem Tag einzunehmen! Ein großes Dankeschön von uns nochmals an dieser Stelle! Auch einen riesen Dank an das Katering! Neben Trinken und kleinen Stärkungen wurde am Nachmittag sogar noch ein Kaffe und Kuchen Buffet aufgetischt!

Im Endeffekt ging der Drehtag von 10 Uhr Morgens bis 19 Uhr Abends, wovon wir effektiv locker 7-8 Stunden wirklich am drehen waren. Selbst die letzten Sonnenstrahlen haben wir noch für die finale Einstellung genutzt.  Inklusive Sonnenbrand und Muskelkater, sind rund 60 GB an Videomaterial zusammen gekommen, welches nun gesichtet und verarbeitet werden will. Bald also mehr…

Danke an dieser Stelle auch an Philip Dehm für das MakingOf Material.

Mit Most Wanted Monster in der Stadtmitte -LIVE-

Vor zwei Wochen waren wir (Daniel Neu und ich – die two dudes) mit Most Wanted Monster in der Stadmitte, Karlsruhe. Die Jungs haben ihre CD Release Party geschmissen und wir waren mit unseren Kameras dabei und haben gefilmt!
Herausgekommen sind bisher 2 Livemitschnitte. Für alle die also nicht dabei sein konnten gibts also hier eine kleine Kostprobe.
Die Bude hat gebrannt!

Zuerst der Opener – „Solcial Network“:

Und  „catch n run“ – Den Song welchen ihr vielleicht schon von BigFM kennt:

Es war ein echt gelungener Abend! Ich habe die Stadmitte bei einem Live-Act noch nie so voll gesehen. Wir wollen den Jungs von Most Wanted Monster auf diesem Weg noch weiterhin viel Erfolg wünschen – macht weiter so!

Interview mit Most Wanted Monster für Perfidy

Die Tage waren wir mit Most Wanted Monster aus Karlsruhe im Proberaum und haben ein Interview für das junge Klamottenlabel Perfidy gedreht. Die Jungs haben vor kurzem bei einem Indie Label unterschrieben und stehen kurz vor ihrem ersten Album-Release. Die Platte wir „BIPOLAR“ heißen und erscheint am 17.09.2011 Somit war es nicht einfach einen Termin zu finden, aber wir haben es hinbekommen! Es war echt witzig, wir mussten uns hinter der Cam teilweise echt beherschen nicht los zu lachen… 😀

Über die eigene Musikrichtugn streiten sich die Jungs selbst… würden einige es wohl als Synth-Core bezeichnen sagen andere wieder es sei einfach Rock (:P). Wie ich finde, ist es eine gelungene Mischung aus Elektro, Screamo, Hard-/Emocore und Rock, ja selbst Einflüsse aus RnB und Hiphop sind zu hören. Kurzum, eine grandiose Mischung die viele Zielgruppen ansprechen drüfte und einfach unverkennbar ist! 🙂 Aber bildet euch selbst eine Meinung:

Wir würden uns über Feedback zum Interview/Video freuen… also ab damit in die Kommentare! 🙂

Ein Tag mit „The Bush of Ghosts“ im Tollhaus…

Letzten Sonntag durfte ich bei einem Soundcheck der Karlsruher Band The Bush of Ghosts im Tollhaus dabei sein! Neben dem normalen Proben, war das Ziel am Livesound zu feilen und ein paar Liveaufnahmen für den bevorstehenden Studioaufenthalt zu machen. Da das Tollhaus gerade in die Sommerpause gegangen ist, wurde ein Konzertsaal kurzerhand in eine Bühne verwandelt und so bekam ich exklusiv einen Tag lang „Alternative New Wave Rock“ vom feinsten zu hören. Die Jungs haben’s echt drauf!

Mit dabei war neben meinem Zoom H4n natürlich meine Kamera! Und so darf ich euch tolle Bilder eines genialen Sonntags zeigen!

  

   

Da es um einen Soundcheck ging wurde das Bühnenlicht, nach dem wir alle gut durchgeschwitzt waren, wieder ausgemacht! 🙂

   

   

Und nach eine ausgiebigen Mittagspause mit Pizza und Geplänkel über Gott und die Welt ging es dann in die zweite Runde! Weiterlesen